Alternativen zu Andriod?

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Antworten
ingo
User
Beiträge: 609
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Alternativen zu Andriod?

Beitrag von ingo » 26.02.2019, 11:20

Hallo,

ich habe gerade das hier gelesen: https://www.chip.de/news/Android-Nutzer ... 43808.html
Android soll zukünftig nur noch über Gesten steuerbar sein. Ich hasse schon Touchscreens wie die Pest, muß aber bei Smartphones damit leben (Blackberry bietet leider keine wirkliche Alternative mit Tastatur mehr und mein geliebtes PSION 5mxPRO wurde leider nie weiterentwickelt). Aber das Smartphone mit Gesten zu steuern, möchte ich definitiv nicht.
Gibt es alternative Betriebssysteme, die man installieren könnte? Ich nutze derzeit ein Oneplus 3, das ich sehr mag. Könnte man die Gestensteuerung evtl. durch Scripte deaktivieren?

Viele Grüße

Ingo.
PS: Mír kommt auch kein Auto ins Haus, das über Touchscreen oder Gestensteuerung verfügt (so ein Computer auf 4 Rädern). Eher kaufe ich mir einen Oldtimer mit H-Kennzeichen.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1570
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Alternativen zu Android?

Beitrag von tokabln » 26.02.2019, 12:10

Man bekommt doch noch immer ältere Blackberries ohne Touch mit Tastatur... ab 50 Euro neu... sind halt nur alte Modelljahre um 2010...

Ich selber nutze ein Classic. Ist zwar auch mit Touch aber ohne Probleme.
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4068
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Alternativen zu Andriod?

Beitrag von msch » 26.02.2019, 12:55

Alternativen gibt es schon, die Frage ist nur, ob man sich das wirklich antun möchte:

Wenn es "nur" ums telefonieren, SMS/MMS, Kontakte, Termine geht:
https://www.punkt.ch/de/
Basiert aber auch auf Android.

Für Fans des Psion ist das hier vielleicht etwas:
https://planetcom.squarespace.com/
Die Tastatur ist aber offensichtlich grenzwertig.

Mein absolutes Lieblingsteil damals war übrigens ein Ericsson T28 ;-)
schön kompakt und minimalistisch.
https://en.wikipedia.org/wiki/Ericsson_T28

Als OS gibt es noch
https://sailfishos.org/
aber hier geht auch viel über Gesten. Zudem ist das ganze eher für teccies, die gerne basteln.
Mit der Firma dahinter kann man mich aber jagen, denn die haben ein Tablet-Projekt an die Wand gefahren:
https://www.indiegogo.com/projects/joll ... ced-tablet
Die Backer bekamen 50% des Geldes rückerstattet und warten seit Jahren auf die restlichen 50%.

Ach ja, es gab auch mal Firefox OS - ein Smartphone habe ich sogar noch hier:
ffos.JPG
ffos.JPG (50.84 KiB) 293 mal betrachtet
aber das wurde auch nicht weiterenwickelt und 2016/2017 eingestellt. Zwischenzeitlich hatte es nur den Sprung auf Smart TVs gepackt.

Am ehesten würde mir der Planet Gemini zusagen - aber wenn ich ehrlich bin, ist das aber alles nix mehr für mich, weil ich mich zu sehr an dem Komfort des iphone als mächtigen Taschencomputer gewöhnt habe, auf dem alles, was ich so brauche, 1a läuft.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

ingo
User
Beiträge: 609
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Alternativen zu Andriod?

Beitrag von ingo » 26.02.2019, 13:27

Ja, ein älteres Blackberry habe ich mit Tastatur. Es ist ein gutes und war auch teuer. Es ist eines der letzten Modelle, bevor auch Blackberry zu Android gewechselt ist. Problem ist unter anderem das zu niedrig aufgelöste und für meine Augen zu kleine Display (1024x1024 Pixel) sowie die Tatsache, dass es für das alte OS kaum für mich interessante Apps gab.

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Antworten