ACA-500

Forum für alle Amiga Fan's
Antworten
Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 718
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

ACA-500

Beitrag von Jungsi » 17.12.2013, 23:20

Ich bin ja Amiga-Laie und habe da nicht wirklich viel Ahnung von, hab' mir aber nun die neue Turbokarte ACA-500 für den Amiga 500 von Individual Computers gegönnt um mal von den Disketten befreit zu werden. Nach etwas Einrichtungsarbeit ein nettes Spielzeug. Von einer Karte wird die Workbench 3.1 gebootet - mit der anderen Karte können Daten vom PC übernommen werden.
Ich denke nun brauche ich noch eine ACA-1232 zur Egänzung :-) Wirklich nettes Spielzeug....
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3766
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ACA-500

Beitrag von msch » 18.12.2013, 12:07

Lohnt das denn für den 500er?
Immerhin kostet die Karte zw. 130 und 180 EUR je nach CPU-Takt.
Was stellst Du mit dem 500er und einer solchen Erweiterung an?

Ich habe den 500er und 1200er im Bestand. Meine Wahl ist klar der 1200er, weil ich da anstelle des HDD ein CF-Karte laufen habe :-)
P.S.: bin auch Amiga Newbie ;-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 718
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: ACA-500

Beitrag von Jungsi » 18.12.2013, 13:38

Außer Spielen mache ich nichts mit dem 500er. Ob es sich lohnt ist bei unsrem Hobby wohl die falsche Frage ;-)
Die ACA 500 arbeitet mit 2 CF Slots - wobei einer zum Booten verwendet wird und der andere für den Austausch mit dem PC. Die Treiber sind in die ACA schon integriert. Beim Start kann man zwischen Kick 1.3 und Kick 3.1 wählen (beides lizenziert).
Ich habe die Preise für die 1200er schon einige Zeit verfolgt und die sind ja auch schon ziemlich saftig. Ein 500er mit ACA und Turbokarte kommt auf ca. 260 € - ein 12er dürft da nicht billiger kommen ;-)
Außerdem muss ich nichts in der Kiste löten und kann es getrennt wieder los werden. Übrigens ist die ACA schon auf den Anschluss einer USB/Netzwerkerweiterung vorbereitet....
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3766
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ACA-500

Beitrag von msch » 18.12.2013, 13:42

Sorry, ich habe mich missverständlich ausgedrückt: Mit Bestand meinte ich Amiga 500 und Amiga 1200, nicht die Erweiterungskarten...
Das mit den zwei CF-Karten ist natürlich klasse und ein klares Kaufargument ;-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Antworten