WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

SPC Club Forum
Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 13.08.2017, 10:23

Moin, moin!

Ich habe die komplette WorldOfSpectrum Sammlung auf eine SSD für DivMMC/DivIDE kopiert. Leider funktioniert das nicht so, wie ich mir das vorstelle. (Es sind wohl zu viele Dateien für Unseren kleinen 8-Bitter... ;-> )

Bisher kommt der Spectrum mit einer 1:1 Kopie nicht richtig klar. Die Struktur ist alphabetisch sortiert, ein Verzeichnis pro Buchstabe. Es sind so aber leider zu viele Dateien pro Verzeichnis. Teilweise werden nicht alle Dateien angezeigt (wenn es größer 7xx Dateien/Verzeichnis sind, glaube ich) und teilweise stimmt die Sortierung nicht.

Derzeit bin ich dabei, die Daten ein wenig sortieren zu lassen.

Aktuell habe ich die Dateien gruppiert nach
- Tapefile
- Z80
- Rest

Leider reicht auch das noch nicht und die Verarbeitung ist ziemlich langsam. Nun werde ich das Ganze in Blöcke a ca. 100 Dateien pro Verzeichnis splitten, also TA-TF, TF-TH, ... - So sollte es deutlich besser funktionieren.

Es gibt allerdings noch ein weiteres Problem. Die 8.3 Darstellung unter ESXDOS. Hier habe ich leider keine "automatisierbare" Lösung... :(

=> Meine Frage in die Runde:
Gibt es Leute hier, die die Zeit haben und den Dateien "sinnvollere Kurznamen-", also bis maximal 8 Zeichen, geben möchten?

Mein Vorschlag: ich stelle eine Tabelle mit den Langnamen bereit, jemand, der Lust- und Laune hat, editiert sie und fügt leserlichere Namen als "TOTALPW~1" als Kurznamen ein und ich benenne die Dateien anschliessend um...

THNX 4 info...

der Eratosthenes
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Paul » 13.08.2017, 11:24

Wie wäre es denn wenn du die Langlisten für jedes kleine Päckchen erstellst?
So ein kleineres Päckchen könnte man sich dann mal an einem Tag vornehmen.
Deine Aufgabe bleibt dann die Pflege der Liste der Päckchen hier in einem Thread.
So kann man bei Dir ein Paket anfragen und Du versendet es und schreibst den Namen und Datum dahinter.
Wenn Du es zurück bekommst schreibst Du das empfangsdatum dahinter.
Pro bearbeiteten drei Paketen bekommt man als Belohnung ein(oder mehr) Pakete mit umbenannten Dateien zugesendet.
So ähnlich war das bei der Übersetzung von Harry Potter 7 von Englisch nach Deutsch. Da haben sich viele beteiligt und mein Sohn konnte so das Buch lesen Monate bevor es erschien.
Nur so eine Idee.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 13.08.2017, 11:52

Hallo Paul,

bei Harry Potter 7 stand aber vermutlich mehr als eine Person dahinter, die maximal ein paar Stunden Zeit pro Woche investieren will... :D

=> Das erscheint mir als viel zu aufwändig. Irgend jemand muss das Ganze "managen" und das werde definitiv nicht ich sein.

Mein Plan ist eher, ein (z.B. GitHub(?)-) Projekt aufzusetzen und dort die Daten-, sowie die Programme, die sie verarbeiten sollen, bereitzustellen. Hier kann man dann teilnehmen und anpassen, was man möchte.

=> Sofern Du nur eine Zeile/Tag schaffst, wäre das auch o.k. ;->

In diesem Sinne...
der Eratosthenes

P.S.: Ich muss aber erst noch schauen, was ich überhaupt leisten kann. Auch so ein Projekt bei GitHub macht organisatorische Arbeit... :(

P^2.S.: Das Projekt <klick> habe ich auf jeden Fall schon mal angelegt... ;->
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1054
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von tokabln » 13.08.2017, 12:14

Ohne jetzt Miesepetern zu wollen...

das könnte eventuell zu rechtlichen Problemen führen. Ich bin da nicht der Fachmann, aber bevor da Dateien irgendwie online gestellt werden wo es möglicherweise einen noch gültigen Rechteinhaber gibt, sollte das vorher geprüft werden damit Du nicht in eine eventuelle Falle tapst.

Ist nur ein Hinweis... denn Github ist öffentlich...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 13.08.2017, 13:18

Hallo tokabln,

gut, dass Du das sagst... ;-)

Es geht hier _NICHT_ um die Dateien. Es geht nur darum, eine Liste zu erzeugen, die den existierenden Dateien "ordentliche" Kurznamen gibt.

Als Basis wird das Archiv von World of Spectrum verwendet. Die Dateien bleiben genau da, wo sie sind...

Archiv: Siehe World of Spectrum <klick>

(Die Dateien sind übrigens frei im Internet zugänglich. Siehe mein Link im obigen Post. Soweit ich das weiß, hat WoS nur Dateien online gestellt, bei denen die rechtliche Situation geklärt ist. Ultimate Spiele zum Beispiel, sind nicht im Archiv enthalten, da Ultimate/Rare sie nicht freigegeben hat...)
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

Jetman
User
Beiträge: 36
Registriert: 16.05.2017, 15:57

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Jetman » 13.08.2017, 21:26

Vielleicht kann man eine zweite Liste automatisiert erstellen, in der Vokale, Artikel und Präpositionen aus den Titeln gestrichen werden. Der Konvertierende könnte dann eine Menge Titel, die so noch lesbar sind, einfach abhaken. Defender of the crown > DfndrCrwn. Zu lang, einfach abschnipseln: DfndrCrw. Maßnahme 2 wäre, wie gezeigt, Leerzeichen etc. zu entfernen und den anschließenden Buchstaben groß zu schreiben. Wäre sowas sinnvoll/machbar?

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 13.08.2017, 21:48

Hallo,

das wäre zwar möglich, aber bei ca. 20.000 Dateien nicht sinnvoll, da man sich bestimmt nicht daran erinnert, was die Buchstabenkombination meint.

Ausserdem gibt es, soweit ich weiß, keine Groß- u. Kleinschreibung bei 8.3 Dateinamen.

Ein Test - was bedeutet:
- sprtvrbr
- ptnn
- ntwrfs
- dtnhng

Ich würde mich vermutlich ein- oder zwei Jahre nachdem die Dateien umbenannt wurden, nicht daran erinnern können... ;-)

P.S.: Nachtrag - Ich habe gerade etwas Herrliches gefunden...
Im Spectrum Next Forum hat jemand ein Tool <klick> bereitgestellt, dass das komplette Archiv von World Of Spectrum katalogisiert...

Das Beste dabei ist, dass die zugehörige Datenbank alle Infos enthält, die es mir ermöglichen, die Dateien besser strukturiert abzulegen.
=> Sobald das nächste verregnete Wochenende kommt, werde ich mir das Ganze mal ansehen.
Auf jeden Fall kann ich die Programme damit strukturiert ablegen.

Idee:
  • Typ/Genre
  • Sprache (englisch, spanisch, ...)
  • Dateityp (TAP, Z80, ...)
  • Alphanumerisch (maximal <x> Dateien pro Verzeichnis)
(Ich werde mir da noch was einfallen lassen...)
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

spezzi63
User
Beiträge: 176
Registriert: 02.03.2014, 00:58

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von spezzi63 » 13.08.2017, 22:52

Man könnte FATWare nehmen oder warten bis ESXDOS die LFN beherrscht ;)
Bis bald,
Günter

Jetman
User
Beiträge: 36
Registriert: 16.05.2017, 15:57

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Jetman » 14.08.2017, 06:54

Eratosthenes hat geschrieben:
13.08.2017, 21:48
Ein Test - was bedeutet:
- sprtvrbr
- ptnn
- ntwrfs
- dtnhng
Die würde ich definitiv *nicht* abhaken :lol:. Stimmt wohl, das wird nur in Einzelfällen funktionieren.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2011
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von schombi » 14.08.2017, 07:16

spezzi63 hat geschrieben:
13.08.2017, 22:52
Man könnte FATWare nehmen oder warten bis ESXDOS die LFN beherrscht ;)
Bis bald,
Günter
Zweiteres halte ich für die beste Idee. Wenn alles gut läuft, kommt dieser Support mit dem Spectrum Next, also irgendwann zwischen "heute" und "in sechs Monaten". Dann beisst man sich in den Allerwertesten, wenn man sich vorher irre viel Arbeit gemacht hat.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 14.08.2017, 18:21

Hallo schombi,

"irre viel" ist relativ.

Soweit ich das beurteilen kann, haben maximal 2% - 5% der .TAP Files (das sind die, die mich primär interessieren) keinen ordentlichen Kurznamen.

Dementsprechend geht es um maximal 100 Dateien, die einen "sinnvollen" Namen haben möchten.

Ausserdem: Selbst mit Langnamen Unterstützung wird das wohl nichts mit esxDOS. Soweit ich das beurteilen kann, blendet das divMMX 16kb als ROM ein. Zieht man den Grafikspeicher ab, bleiben wohl nur ca. 25kb Arbeitsspeicher (RAM) für den "Explorer" im eingeblendeten ROM des Moduls.

Ich fürchte: Hat man noch längere Namen (als 8 Zeichen), wird die Liste der Dateien, die ordentlich sortiert werden können, noch kürzer als so...

Warten Wir es ab.

(Bis dahin habe ich vermutlich eine bessere Lösung für das Sortieren meines Archives gefunden... - Ich arbeite dran! :) )
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4335
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 20:14

Manchmal ist weniger auch mehr.
Wenn ich bei 20.000 Programmen jeden Tag 5 Programme ausprobiere, brauche ich etwa 10 Jahre bis ich alle durch habe. Wenn ich mich nach den 10 Jahren dann noch an jedes Programm erinnern kann, was ich in den letzten 10 Jahren ausprobiert habe, brauche ich ein ganz schön dickes Gedächtnis. Insofern - selbst der Name hilft halt nicht viel, wenn man nicht weiß, was sich dahinter konkret verbirgt.

Das ist wie wenn ich 200 Fernsehsender habe - dann weiß ich auch nicht was ich gucken soll. Früher bei 3 oder später dann mal 6 (mit mehreren dritten) und dann irgendwann mal 10 (mit privaten) war die Welt noch viel einfacher. Heute kommt dann noch Netflix und Co. dazu und dann weiß ich erstmal gar nicht, wonach ich eigentlich suchen soll. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 14.08.2017, 21:32

Moin, moin!

Das mag ja alles sein.

ABER es ist mal wieder typisch... :D :(

Im deutschsprachigen Forum wird die Idee zerredet. Andererorts <klick> gibt es aber schon Lösungsansätze!

Dementsprechend bin ich dann mal bekennender "LieberAusländer" und schaffe einfach 'ne Lösung. :D

In diesem Sinne...
der Eratosthenes

P.S.: Wieso zerredet der gemeine(!) Deutsche eigentlich alle Ideen? - Das ist eher unkreativ ist das... :D
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1054
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von tokabln » 14.08.2017, 22:26

Hallo Eratosthenes,

warum Deutsche das machen ist sicher eine gute Frage und ich habe keine Antwort.

Andere Idee... warum nicht die bisherige Bezeichnung belassen, zumal sie ja weit verbreitet ist... und diese Liste nehmen und eine kurzen Kommentar oder Beschreibung dahinter klemmen. Ich denke bei der 8.3 File Notation wirst Du wohl oder übel (immer) an Grenzen stossen. Zu DOS Zeiten am PC oder am C64 (ja ich hab es geschrieben) haben sich auch einige Leute eher eine Originaldateinamenliste mit Bemerkungen und eventuellen Hinweisen angelegt.

z.B. Startadresse, oder notwendige POKEs etc.

Ist auch nur eine Idee...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

spezzi63
User
Beiträge: 176
Registriert: 02.03.2014, 00:58

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von spezzi63 » 14.08.2017, 22:58

Eratosthenes hat geschrieben:
13.08.2017, 21:48
Ein Test - was bedeutet:
- sprtvrbr
- ptnn
- ntwrfs
- dtnhng
Würde mich interessieren, ob man die fünf Namen mit bis maximal 8 Zeichen darstellen kann, so das man sie erkennt.
Gib mal was zum Besten, bitte.
Eratosthenes hat geschrieben:
14.08.2017, 18:21
Soweit ich das beurteilen kann, haben maximal 2% - 5% der .TAP Files (das sind die, die mich primär interessieren) keinen ordentlichen Kurznamen.
Dementsprechend geht es um maximal 100 Dateien, die einen "sinnvollen" Namen haben möchten.
sogar <100 Dateien einen eindeutigen mit bis maximal 8 Zeichen-Namen zu geben, halte ich für unmöglich !

Gruß,
Günter

p.S. das ZX Pokemaster - sorting/renaming tool bringt mir bei Aufruf eine Windows Defender-Warnung:
BrowserModifier:Win32/Zwangi -Warnstufe mittel-

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4335
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 22:59

tokabln hat geschrieben:
14.08.2017, 22:26
warum Deutsche das machen ist sicher eine gute Frage und ich habe keine Antwort.
Naja das ist eigentlich recht einfach. "Deutsche" machen sich Gedanken BEVOR sie etwas tun und durchdenken das gründlich. Das ist einer der Gründe warum deutsche Produkte im Ausland häufig beliebter sind als die einheimischen, die oft ohne Konzept schnell zusammengeschustert sind. :P
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 14.08.2017, 23:03

PokeMon hat geschrieben:
14.08.2017, 22:59
tokabln hat geschrieben:
14.08.2017, 22:26
warum Deutsche das machen ist sicher eine gute Frage und ich habe keine Antwort.
Naja das ist eigentlich recht einfach. "Deutsche" machen sich Gedanken BEVOR sie etwas tun und durchdenken das gründlich. Das ist einer der Gründe warum deutsche Produkte im Ausland häufig beliebter sind als die einheimischen, die oft ohne Konzept schnell zusammengeschustert sind. :P
Hmmm...

Ich bin seit ca. 25Jahren Entwickler in Deutschland und der festen Überzeugung, dass Deutschland in maximal 50 Jahren wieder ein Entwicklungsland sein wird, bleiben Wir so pessimistisch...
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4335
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 23:11

Eratosthenes hat geschrieben:
14.08.2017, 23:03
Ich bin seit ca. 25Jahren Entwickler in Deutschland und der festen Überzeugung, dass Deutschland in maximal 50 Jahren wieder ein Entwicklungsland sein wird, bleiben Wir so pessimistisch...
Das liegt aber dann daran, dass das Deine feste Überzeugung ist. Es ist nicht gut, feste Überzeugungen zu haben und man sollte bereit sein, alles generell in Frage stellen zu können. Nicht täglich aber doch regelmäßig. Nur wenn der Geist beweglich ist, kann er der Zeit folgen. Überzeugungen machen auf Dauer unglücklich nämlich dann, wenn man feststellt, dass die Überzeugung falsch war. :wink:

Wer Überzeugungen hat, sucht ständig Bestätigungen, dass diese Überzeugungen wahr sind. Dadurch manifestieren sich Überzeugungen regelrecht zu Stein. Diese Steine stehen einem später mal im Weg herum. Kleiner philosophischer Exkurs. 8)
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Luzie
User
Beiträge: 407
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Luzie » 14.08.2017, 23:15

Eratosthenes hat geschrieben:
14.08.2017, 18:21
Ausserdem: Selbst mit Langnamen Unterstützung wird das wohl nichts mit esxDOS. Soweit ich das beurteilen kann, blendet das divMMX 16kb als ROM ein. Zieht man den Grafikspeicher ab, bleiben wohl nur ca. 25kb Arbeitsspeicher (RAM) für den "Explorer" im eingeblendeten ROM des Moduls.
divMMC nicht divMMX ;-)

Zu den Limitierungen von esxDOS findet sich hier was:
http://board.esxdos.org/viewtopic.php?id=2

Wenn man online ist (was ja beim Next gehen sollte) ist auch die Möglichkeit der Online-Suche/Laden der Dateien direkt aus dem Internet eine gute Lösung - wie sie z.B. der Android ZX Spectrum Emulator "Marvin" ( https://play.google.com/store/apps/deta ... .rc.Marvin ) bietet.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Eratosthenes » 14.08.2017, 23:26

@Luzie

"X" und "C" sind nur eine Taste voneinander entfernt. => War wohl 'n TYPO...

Jo, es bleibt die Hoffnung.

ABER: Ich möchte in spätestens zwei Wochen WoS auf meiner Karte haben, ohne dass es zu langen Verzögerungen kommt.

(Die Lutherstadt ruft... :D (Mein 2. Retro-Treffen. Da werde ich die Karte mitnehmen...))

In diesem Sinne...

Hoffen WIR auf rdcDOS... (Da waren alle drei Tasten daneben, oder?! ;-) )

P.S.: Nachtrag: Es ist übrigens _DEIN_ Spectrum, der das leisten müssen wird...
(Manic Miner (TM) lädt er in maximal 1s derzeit. Den Rest bekomme ich auch bestimmt in den Griff.)
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)

Benutzeravatar
Dan
User
Beiträge: 47
Registriert: 03.07.2013, 20:23
Wohnort: Johannesburg
Kontaktdaten:

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Dan » 15.08.2017, 03:09

Bild

Bild

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Paul » 15.08.2017, 08:24

Eratosthenes hat geschrieben:
14.08.2017, 23:26
(Die Lutherstadt ruft... :D (Mein 2. Retro-Treffen. Da werde ich die Karte mitnehmen...))
Wie groß ist denn deine Karte :wink:
Nur damit deine und meine Karte sich in Wittenberg gut verstehen :twisted:
Ich habe letztes mal in Wittenberg eine kleine Odysee gehabt eine SD-Karte zu bekommen....
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Luzie
User
Beiträge: 407
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Luzie » 15.08.2017, 12:59

Dan hat geschrieben:
15.08.2017, 03:09
Bild
https://sites.google.com/site/interface1bis/home

Hi Dan,

now I know what I need to buy myself next time ;-)

If I want "IF1bis +WiFi + EAR + SPI" - this is not listed as option? Or don´t I need an SPI-Cable when I have WiFI?
There´s no PayPal option for payment? Because of PayPal fees? Maybe I can send it via PayPal without fees by using "PayPal for friends"?

Update: I see you offer on ebay too: http://www.ebay.de/itm/Interface-1bis-f ... 2218114669
where´s PayPal-Payment is possible (but little bit more expensive).

Do you know about a (PC/Windows) Emulator featuring emulation of Interface 1bis for trying?

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3268
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von msch » 15.08.2017, 15:16

Also Paypal nimmt er (buy now leitet auf paypal):
Bildschirmfoto 2017-08-15 um 15.15.39.png
Bildschirmfoto 2017-08-15 um 15.15.39.png (13.16 KiB) 76 mal betrachtet
Allerdings fehlt Deine gew. Option.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Dan
User
Beiträge: 47
Registriert: 03.07.2013, 20:23
Wohnort: Johannesburg
Kontaktdaten:

Re: WoS für DivIDE/DivMMC aufbereiten

Beitrag von Dan » 15.08.2017, 17:30

Vielen Dank für Ihr Interesse.
1. Ich würde Ihnen raten sich erst einmal den offiziellen YouTube Kanal anzuschauen damit Sie verstehen wie die Schnittstelle 1bis funktioniert. Sie ist nämlich fundamental verschieden von dem DIV und Manche mögen das nicht.
2. Auf eBay sind alle Preise 10% höher.
3. Das SPI Kabel wird benötigt um ein ENC28J60 Ethernet Modul anzuschließen, wofür die WiFi Platine ein bequemerer Ersatz ist.
4. Die Schnittstelle 1bis benutzt für alle Ein- und Ausgabeoperationen ihren eigenen Mikrokontroller. Ein solches System zu simulieren ist nicht jedermanns Sache. Deshalb gibt es keine Emulatoren dafür.

Antworten