NebULA

SPC Club Forum
Antworten
Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2546
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

NebULA

Beitrag von schombi » 23.07.2016, 16:09

Phil Ruston vom Retroleumshop bietet aktuell ein paar NebULAs an. Das ist ein ULA Ersatz für Spectrum und Spectrum+, wohl passend für Issues 2 bis 6. Kosten sind knapp 16 GBP pro Nebula und jeder Kunde kann aktuell nur max. 2 pro Woche ordern.
http://store.retroleum.co.uk/zx-spectrum-chips

Neugierig wie ich bin, habe ich mir zwei Stück bestellt. Die sind zwar mit 50€ inkl. Versand nicht billig (für beide zusammen), aber alte ULAs werden nicht häufiger und auch nicht billiger. Ich bin mal gespannt.

Benutzeravatar
Baert
User
Beiträge: 220
Registriert: 27.07.2014, 20:05

Re: NebULA

Beitrag von Baert » 25.07.2016, 03:19

Interessant, gibt es wohl auch Hoffnung auf die noch rareren 128er ULAs?

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2546
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: NebULA

Beitrag von schombi » 25.07.2016, 08:08

Mark Smith aus der Spectrum4ever FB Gruppe ist wohl sehr weit/fertig damit. Zumindest hat sich Zaxon eines seiner JS128 Boards damit bestückt.
SLAM_small.png
SLAM_small.png (217.74 KiB) 3614 mal betrachtet
Auch Ian Gledhill (Mutant Caterpillar) hat schon ein paar bekommen. Nur, selbst wenn alles Design fertig ist, bleibt die Frage ob/wer die Fertigung übernimmt. Ich hoffe Ian steigt da mit ein.

Benutzeravatar
Baert
User
Beiträge: 220
Registriert: 27.07.2014, 20:05

Re: NebULA

Beitrag von Baert » 25.07.2016, 14:56

Wow, nicht schlecht. Wahrscheinlich ist da auch irgendein Spezialteil
dabei, was einen kleinen aber günstigen automatischen Produktions-
lauf verhindert?!?

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2825
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: NebULA

Beitrag von Paul » 25.07.2016, 15:28

Das sieht von der Oberseite nicht so aus.
Spannend sind pins an der Unterseite.
Scheint auch SMD zu sein. Zumindest sind oben keine Löcher zu sehen.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2546
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: NebULA

Beitrag von schombi » 28.07.2016, 20:00

Meine beiden 48K Ersatz ULAs sind heute angekommen. Für die Interessierten habe ich schnell Fotos gemacht. Testen muss ich noch. Der Hauptchip ist ein Xilinx XC95144XL.
neb1.jpg
neb1.jpg (60.91 KiB) 3564 mal betrachtet
neb2.jpg
neb2.jpg (49.6 KiB) 3564 mal betrachtet

Benutzeravatar
Baert
User
Beiträge: 220
Registriert: 27.07.2014, 20:05

Re: NebULA

Beitrag von Baert » 28.07.2016, 20:31

Ui ui, wenn der Phil das per Hand macht (und danach schaut es ja aus), dann ist es verständlich,
dass es nicht so schnell geht. Da wird mir ja beim anschauen des Xilinx schon schwindelig :oops:

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2825
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: NebULA

Beitrag von Paul » 28.07.2016, 20:35

Na da habe ich das erste Foto wohl deutlich fehlinterpretiert.
Ist denn auf allen Boards ausreichend Platz für die große Platine?
So sind die Pins auf jeden Fall stabil.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2825
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: NebULA

Beitrag von Paul » 28.07.2016, 20:42

Ok.
Mein erster Beitrag bezog sich auf die 128er ULA.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2546
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: NebULA

Beitrag von schombi » 29.07.2016, 19:56

Der Einbau war bei diesem Board (ohne Sockel im Weg) ein Kinderspiel. Booten tut es ganz normal, zu mehr kam ich noch nicht. Cool, dass es jetzt wirklich einen ULA Ersatz gibt. Vapourhardware gibt es leider schon genug.
neb3.jpg
neb3.jpg (110.78 KiB) 3534 mal betrachtet

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2546
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: NebULA

Beitrag von schombi » 03.08.2016, 19:50

Mittlerweile ist obiges Board in ein Spectrum+ Gehäuse eingezogen und werkelt dort vollkommen problemlos vor sich hin, das heisst, man merkt nicht, dass keine originale ULA verbaut ist. An Expansionsport hatte ich eine SmartCard und alle getesteten Programme und Spiele liefen ebenfalls ohne Probleme. Sehr schön! Schwieriger wird es halt, wenn etwaige Sockel des Upper RAMs im Weg stehen, ansonsten ein tolles Teil.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2546
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: NebULA

Beitrag von schombi » 07.08.2016, 16:15

Gerade im Moment hat Retroleum wieder ein paar NebULAs auf Lager!

Benutzeravatar
Grautier
User
Beiträge: 452
Registriert: 18.11.2013, 18:44
Wohnort: Mühldorf

Re: NebULA

Beitrag von Grautier » 12.08.2016, 21:24

Mein NebULA Board ist nebst ein paar anderen Sachen auch angekommen:
Da bau ich mir doch gleich einen Frankenstein-Speccy oder so ähnlich... :lol:
ZXSP - 1.jpg
ZXSP - 1.jpg (170.43 KiB) 3375 mal betrachtet
Im Issue 6A passt die NebULA auch wenn, wie bei mir, alles gesockelt ist. Leider passt zwar der originale PCF1306 nicht aber der Nachbau von Zaxon neben die NebULA.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1576
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: NebULA

Beitrag von ZX-Heinz » 16.07.2018, 20:52

Ich habe heute auch eine NEBULA von retroleum eingebaut: Funktioniert perfekt. Sehr zu empfehlen! :D
Die jetzige Edition sieht ein bisschen anders aus, insbesondere ist das board einen Tick schmaler.

Antworten