Harlequin 128, Platine Issue 2b

SPC Club Forum
Benutzeravatar
Grautier
User
Beiträge: 453
Registriert: 18.11.2013, 18:44
Wohnort: Mühldorf

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von Grautier » 05.11.2016, 11:50

Ich habe mir auch eine mittlerweile Issue 2d Platine bestellt. Wo hattest du den (defekten) 28 MHz Quarz her? Ich finde den nirgends bei den üblichen verdächtigen (Reichelt, Bürklin, Conrad, TME und Ebay) :roll:

ingo
User
Beiträge: 643
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von ingo » 05.11.2016, 14:44

Joggy hat geschrieben:Vielleicht gibt es in einer zukünftigen Version eine andere Frequenzerzeugung ...
Es wird darüber nachgedacht, entweder mit PLL oder etwas mehr Teilern dafür zu sorgen, daß Bilderzeugung und PAL-Frequenz phasenstarr verknüpt sind, um das FBAS-Bild deutlich zu verbessern. Leider leidet die Qualität des PAL-Bildes erheblich unter der jetzigen Schaltung, weil die Zeilenfrequenz etwas neben der optimalen liegt. Es handelt sich um ein grundsätzliches Problem aller Harlequin-Varianten. Bei RGB ist's egal.

Mein Harlequin128 Rev. 1 mit vielen Änderungen läuft z.Zt. scheinbar einigermaßen stabil. Mit divIDE geht er ausschließlich bei Verwendung einer NMOS-CPU und SRAMS von BSI. Bei CMOS-CPU ist der Start schwierig und einige Programme - speziell Boovie2 - lassen sich nicht von CF-Karte starten (aus FATWARE 0.12). Die SRAMs, die ich zuvor hatte (derzeit fast die einzigen, die angeboten werden), gehen bei mir in Verbindung mit divIDE schlecht. Boovie2 ließ sich nicht laden. Was speziall an Boovie2 in Verbindung mit dem divIDE ist, weiß ich nicht. Jedenfalls hat mich das Problem viele Stunden gekostet. Keiner (!) meiner echten Spectrums hatte mit dieser Kombination Probleme.

Gruß Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von PokeMon » 05.11.2016, 18:25

ingo hat geschrieben: Es wird darüber nachgedacht, entweder mit PLL oder etwas mehr Teilern dafür zu sorgen, daß Bilderzeugung und PAL-Frequenz phasenstarr verknüpt sind, um das FBAS-Bild deutlich zu verbessern. Leider leidet die Qualität des PAL-Bildes erheblich unter der jetzigen Schaltung, weil die Zeilenfrequenz etwas neben der optimalen liegt. Es handelt sich um ein grundsätzliches Problem aller Harlequin-Varianten. Bei RGB ist's egal.
Das Problem liegt m.E. in der falschen Vertikalfrequenz, weil bei Sinclair für PAL eben nur 312 Zeilen pro Frame bzw. bei Interlace 624 anstelle von 625 Zeilen für ein Vollbild genutzt wird. Die Vertikalfrequenz liegt dadurch bei knapp 50.1 Hz. Jetzt könnte man sagen, das macht nicht viel aus auf der anderen Seite wurde die PAL Farbträgerfrequenz so gewählt, dass möglichst wenige Störungen entstehen. Vermutlich ist es technisch einfacher, einfach statt 312 tatsächlich exakt 312,5 Zeilen pro Frame zu zeigen wobei die halbe Zeile ja sowieso nicht sichtbar ist. Im Grunde müsste man nur die vertikale Taktung um eine halbe Zeile (32us) verlängern. Ich denke, dass dieser Ansatz die Farbwiedergabe verbessert resp. Störungen über Pal (und NTSC) vermindert. Und technisch vermutlich deutlich einfacher zu realisieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Phase_Alt ... erfrequenz
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Joggy
User
Beiträge: 97
Registriert: 01.09.2016, 18:51
Wohnort: Sonnenbühl
Kontaktdaten:

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von Joggy » 23.11.2016, 19:10

Hallo zusammen,
Ok, der Harlequin 128 ist fertig.
Ich habe drei Bilder angehängt, in denen ihr erkennt, wie das Teil jetzt aussieht.
Harlequin128_1.jpg
So sieht er jetzt aus...
Harlequin128_1.jpg (129.91 KiB) 3763 mal betrachtet
Ich habe eine Zusatztastatur entworfen, auf der sich ein paar Tasten befinden, die sich mittels CapsShift und SymbolShift eufrufen lassen.
Sie funktioniert auch ganz ordentlich. Auf ihr befinden sich die Pfeiltasten, Invers Video, True Video, Edit, Extented Mode, Graphics, Punkt, Komma,
Strichpunkt, Doppelpunkt delete und Break.
Die drei Kanäle des Soundchips sind über einen Mischer auf zwei 0.5W-Verstärker gelegt, im Gehäuse sind zwei Mini-Lautsprecher eingebaut,
sodass ich jetzt jetzt quasi Stereo im Gehäuse habe. Weil die Leitungen jetzt quer über der Platine liegen, zirpt es aus den Lautsprechern.
Ich hab die Spannungsversorgung für die Verstärker also schaltbar gemacht.

So ganz zufrieden bin ich nicht. Immerhin läuft der H128 jetzt nur mit 3MHz statt mit 3,5MHz. Der Grund ist das 27MHz-Quarz.
Ich habe noch ein paar andere Quarz ausprobiert, da allerdings wird an meinem Bildschirm die Zeilenfrequenz nicht mehr syncronisiert.
Den ursprünglichen 28,375MHz -Quarz hatte ich von Don Dindang, vom dem ich auch die Platine habe. Er hat sie mir netterweise
gleich mitgeliefert. Nur ist das Teil leider kaputt.
Ich werde den H128 noch testen, DivIDE und so. Mal sehen, was alles funktioniert.

Gruß,
Joggy
Dateianhänge
Harlequin128_3.jpg
Der Startbildschirm
Harlequin128_3.jpg (168.87 KiB) 3763 mal betrachtet
Harlequin128_2.jpg
Eine etwas andere Perspektive ...
Harlequin128_2.jpg (146.37 KiB) 3763 mal betrachtet
Mögen täten wir schon wollen - dürfen haben wir uns nicht getraut

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2686
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von schombi » 23.11.2016, 20:19

Schick! Ich beneide immer die Leute, die sowas designen und dann noch schön aufbauen können. Respekt!

ingo
User
Beiträge: 643
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von ingo » 23.11.2016, 20:22

Hallo Joggy,

mein Harlequin128 Rev. 1, modifiziert, läuft inzwischen auch ganz gut, nachdem ich die RAMs gegen solche der Firma BSI getauscht habe. Die Schaltung ist zeitkritisch. Boovie2 kann ich inzwischen vom divIDE laden, wenn der Rechner einige Zeit an war. Bei WOS hatte ich mal rumgefragt und erfahren, daß kaum jemand Boovie2 vom divIDE laden kann mit dem Harlequin128.
Nicht gefallen tut mir die Darstellung des Composite-Bildes (FBAS). Das Verhältnis der Frequenzen von Video und Color ist sehr suboptimal. Ich verwende ja einen 14.318MHz Quarz. Die CPU läuft dann mit 3.5795MHz.

Viele Grüße

Ingo.

PS: Ich habe gerade meinen beiden Spectranet-Interfaces schwarze Gehäuse aus dem 3D-Drucker spendiert. Sieht ganz gut aus.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
Joggy
User
Beiträge: 97
Registriert: 01.09.2016, 18:51
Wohnort: Sonnenbühl
Kontaktdaten:

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von Joggy » 23.11.2016, 20:37

Hallo Ingo,
da kann ich jetzt nicht ganz folgen. Wo hast du das 14MHz-Quarz eingesetzt?
Doch nicht etwa als Taktfrq-Quarz?! Wenn Ja, dann hast du den Takt für den Prozessor irgendwo anders abgegriffen.
Das würde Mi h wirklich interessieren.
Ich werde auf die finale Version des Harlequin128 warten und das Teil dann nochmal aufbauen.
An diesem aktuellen Teil werde ich die Grundplatte gegen eine stabilere ersetzen. Und ne LED für die Betriebsspannung baue ich auch noch ein.
Gruß, Joggy
Mögen täten wir schon wollen - dürfen haben wir uns nicht getraut

ingo
User
Beiträge: 643
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von ingo » 23.11.2016, 21:03

Hallo Joggy,

der Entwickler hat bei der Rev.2 die Ausgänge der Teiler um einen nach oben gerutscht, um die doppelte Rohfrequenz verarbeiten zu können. Hat mir wegen der hohen Frequenz nicht ganz gefallen. Grund war die mangelnde Verfügbarkeit passender Quarze. Ich habe inzwischen eine möglicherweise gut passende Frequenz für mich errechnet über 14MHz und werde mir mal einen Quarz anfertigen lassen ... und dann berichten.

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 548
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von sbetamax » 26.11.2016, 17:56

Moin,
andersrum gedacht, warum nimmt man keinen 4,43 MHz Quarz (PAL Farbhilfsträger) und macht mit einer kleinen PLL Schaltung die höhere Taktfrequenz. Den Quarz gibt es zumindest noch für lau. Ich kenne zwar jetzt die Schaltung nicht aber sollte nicht der Takt ein vielfaches von 4,43 MHz sein.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
Joggy
User
Beiträge: 97
Registriert: 01.09.2016, 18:51
Wohnort: Sonnenbühl
Kontaktdaten:

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von Joggy » 15.01.2017, 19:08

Hallo!
Mein Harlequin128 hat heute das 28,375MHz-Quarz bekommen.
Somit ist der Computer soweit fertig - obwohl er mit dem 27MHz-Quarz eigentlich ganz gut funktioniert hat.
Die restichen 5% an Frequnz, die gefehlt haben, haben mich dann doch schon irgendwie gefuchst 8) ...
Das Quarz habe ich aus den USA bekommen. Es hat fast sechs Wochen gedauern, bis es angekommen ist.
Ich habe noch Quarze übrig, für den Fall, das irgendwer welche benötigt.
Einfach melden.
Jetzt bekommt der Ha128 noch einen neuen Gehäuseboden, der diesmal hoffentlich stabiler ist.
Gruß,
Joggy
Mögen täten wir schon wollen - dürfen haben wir uns nicht getraut

Benutzeravatar
Grautier
User
Beiträge: 453
Registriert: 18.11.2013, 18:44
Wohnort: Mühldorf

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von Grautier » 18.01.2017, 18:52

Joggy, ich könnte für meinen Harlequin 128k einen Quarz gebrauchen. Ich habe Dir mal eine PN geschickt!

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 548
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von sbetamax » 19.05.2019, 22:58

Hallo,
ich grabe das noch mal aus. Da ich mich gerade mal wieder mit der Bildausgabe am Harlequin 48 und Spectrum 128 beschäftige, kam ich auch wieder auf die Frequenzerzeugung für Farbe und Takt.
Nimmt man die vierfache PAL Frequenz 17,734480, diese wird auch vom Spectrum 128 verwenden und auch der AD724 kann damit umgehen.
Teilt diese durch 5, z.B. mit einem LS290 kommt man bei 3,546896 MHz an.
Mit einer PLL x 4 sind das dann 14,187584 oder x8 = 28,375168 MHz
Die 17,73... kann man dem AD724 extern zuführen.
Leider fehlt mir mal wieder die Zeit mich gleich damit zu beschäftigen, aber ich werde es mal bei Gelegenheit testen.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

superfo
User
Beiträge: 7
Registriert: 15.09.2017, 20:06

Re: Harlequin 128, Platine Issue 2b

Beitrag von superfo » 20.05.2019, 08:38

Hello,
ZX Nuvo 128 use 17.735MHz crystal, divide by 2.5 =7.094MHz.
AD724 also use the same 17.735MHz clock, no need PLL (divide by 2.5 use 1 of 74ACT175, 1 nand gate and 1 x-or gate)

Supefor Harlequin 128 use 28.375MHz crystal because I want to save ICs. Both ZX Nuvo 128 and Harlequin 128 have the same pixel clock as ZX Spectrum 128.

Antworten