Spectrum NEXT Erweiterung

SPC Club Forum
Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 10.12.2017, 14:57

Und noch die Erweiterung um den zweiten Kartenslot:
2017-12-10 14-56-07_Einstellungen.png
2017-12-10 14-56-07_Einstellungen.png (275.1 KiB) 870 mal betrachtet

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3632
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von msch » 10.12.2017, 18:01

Luzie hat geschrieben:
10.12.2017, 14:52
Was haltet ihr von der Idee mit der Diode:
Und für die Elektronik-Analphabeten unter uns: wie muss diese eingelötet werden?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1199
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von tokabln » 10.12.2017, 18:38

Am besten richtig rum und mit Lötzinn und Lötkolben :twisted:

Schönen 2. Restadvent... hehehe...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2641
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Paul » 10.12.2017, 18:57

msch hat geschrieben:
10.12.2017, 18:01
Luzie hat geschrieben:
10.12.2017, 14:52
Was haltet ihr von der Idee mit der Diode:
Und für die Elektronik-Analphabeten unter uns: wie muss diese eingelötet werden?
Die Diode ist nicht schlecht aber erstmal sollte man herausfinden welche Diode man nimmt. Da gehen im Zweifel 1A oder mehr drüber
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4666
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von PokeMon » 12.12.2017, 00:23

Sowas hier tut es schon.
EUR 0.25 bei Reichelt,
SB530 mit 5A/30V, ForwardVoltage 0.4V bei 2A.
Bei der Richtung gibts ja nur 2 Möglichkeiten. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 14.12.2017, 19:55

So einen SMD MicroSD-Socket: https://www.pollin.de/p/microsd-speiche ... 324-451526
kriegt man als "Normalsterblicher" nicht mit einem Lötkolben angelötet oder?
Bild

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2641
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Paul » 14.12.2017, 19:58

Doch. Der pin Abstand ist groß genug.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 14.12.2017, 19:59

PokeMon hat geschrieben:
12.12.2017, 00:23
EUR 0.25 bei Reichelt,
SB530 mit 5A/30V, ForwardVoltage 0.4V bei 2A.
Ist das die, die kostet aber 0.19 EUR?!: https://www.reichelt.de/SB-SKE-4F-Diode ... &OFFSET=16

Geht die auch:
Schottky-Diode SBL530 mit 5A/30V, (ForwardVoltage 0.55V bei 5A?). 0,28 EUR bei POLLIN: https://www.pollin.de/p/schottky-diode-sbl530-140740
allerdings in der TO-220 Bauform wohl eher schwieriger zu platzieren?
Zuletzt geändert von Luzie am 14.12.2017, 20:13, insgesamt 3-mal geändert.

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 14.12.2017, 20:00

Paul hat geschrieben:
14.12.2017, 19:58
Doch. Der pin Abstand ist groß genug.
OK. Danke fürs Mutmachen! Dann probier ich es unter der Lupe :-)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1199
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von tokabln » 14.12.2017, 20:43

Erst den SD Cardschacht sauber auf die NEXT Platine auflegen und ausrichten. Dann auf jeder Seite erstmal je einen der 4 Haltepins anlöten. Dann mit dem Finger das Bauteil runterdrücken und dabei die beiden zuvor angelöteten Kupferschenkel noch mal erwärmen. Das stellt sicher, dass das Bauteil gut und plan auf der Platine aufliegt. Erst dann die verbleibenden zwei Haltepins anlöten (und das auch nur, wenn das Bauteil immer noch richtig ausgerichtet ist, ansonsten einen der angelöteten Haltepins erwärmen und das Bauteil ausrichten). Zum Schluß die Anschlußpins anlöten (hier auch nur, wenn der SD Schacht wirklich sauber auf der Lötstelle liegt).

Nachtrag: eine (hölzerne) Wäscheklammer kann gut als Fixierung eingesetzt werden. Das erspart das nachträgliche runter drücken und ein eventuelles verrutschen.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 15.12.2017, 09:38

Vielen Dank Torsten für die Anleitung! Finde ich echt großartig und werde das sicher auch so probieren.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3632
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von msch » 15.12.2017, 09:50

Bevor hier wird herumgelötet wird: wird denn der zweite (micro)SD-Slot überhaupt benötigt und wenn ja, für was?
Die Schottky-Diode finde ich sehr nützlich, falls man doch mal ein Spectrum-Netzteil in der Nähe hat... :mrgreen:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 919
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von tofro » 15.12.2017, 09:58

Zumindestens momentan kann man den zweiten SD-Slot nur zum Lagern von micro-SD-Karten benutzen - Dann gehen die Winzlinge nicht so leicht verloren ;)

Im Ernst: Die Hardware spricht den Slot noch nicht an, daher gibt es auch keine Software, die damit was anfangen könnte.

Tobias
“Computers, huh? I've heard it all boils down to just a bunch of ones and zeroes.... I don't know how that enables me to see naked women, but however it works, God bless you guys.” - King of Queens

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 15.12.2017, 17:45

Paul hat geschrieben:
23.04.2017, 14:47
Für die RealTimeClock benötigt man:
DS1307 Uhrenbaustein in DIP8
sowie
Standard 32.768kHz Quartz Crystal
Für den Quarz diese stehende Bauweise nehmen: https://www.pollin.de/p/quarz-32-768-khz-230138
oder liegend?: https://www.pollin.de/p/uhrenquarz-cx1v ... khz-230111
oder SMD: https://www.pollin.de/p/smd-uhrenquarz-m8208-230134

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2641
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Paul » 15.12.2017, 17:54

Luzie hat geschrieben:
15.12.2017, 17:45
Für den Quarz diese stehende Bauweise nehmen: https://www.pollin.de/p/quarz-32-768-khz-230138
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 08.01.2018, 18:05

Weiter gehts mit Aufrüsten/Next-Komplettieren:

Da die Pfostenleiste ja bereits auf dem Board aufgelötet ist, brauche ich am RPI Zero (ohne W!) dann das Gegenstück, also eine Buchsenleiste 2x20 polig zum Anlöten an den Raspberry Pi - richtig?

Und hat schon jemand wegen dem Beeper probiert? Hier ist ein Foto davon im Spectrum Next Forum: https://www.specnext.com/forum/viewtopi ... aker#p6096
Bild

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 266
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Eratosthenes » 08.01.2018, 18:21

Ich habe hier einen PI Zero (mit W) und die passende Buchsenleiste. Draufgelötet habe ich die aber noch nicht, da es ja heisst, er würde nicht funktionieren. Ich hoffe, dass es doch noch möglich wird, den PI Zero W anzuschliessen. Wäre evtl. eine Option den "Recreated ZX Spectrum" über Bluetooth mit dem Next Board nutzen zu können... :D
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 08.01.2018, 18:43

Eratosthenes hat geschrieben:
08.01.2018, 18:21
Ich habe hier einen PI Zero (mit W) und die passende Buchsenleiste. Draufgelötet habe ich die aber noch nicht, da es ja heisst, er würde nicht funktionieren. Ich hoffe, dass es doch noch möglich wird, den PI Zero W anzuschliessen. Wäre evtl. eine Option den "Recreated ZX Spectrum" über Bluetooth mit dem Next Board nutzen zu können... :D
Wir werden sehen, was die Zeit bringt. Zuerst wird aber nur mal der "ohne W" unterstützt. Mit ein wenig Basteln sollte man dann aber auch den "mit W" zu Laufen bringen, allerdings "ohne WLAN":
Von: https://www.specnext.com/forum/viewtopi ... zero#p5174
As someone already pointed out, there is no official support for the W model (or its wireless). However, it is possible to recompile the code for the W and run it - but it will still not utilize the WiFi. (The WiFi on the Pi would make it not compatible with the official Next codebase - so the short answer is No. The long answer is - Possibly Yes with no WiFi.
Das bedeutet dann wohl auch "ohne Bluetooth", d.h. der Recreated muß per USB angeschlossen werden :-)

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 266
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Eratosthenes » 08.01.2018, 18:50

Erst mal abwarten. Vermutlich handelt es sich bei dem, was "für den W compiliert werden muss" nur um ein paar Module. Ich kann mir nicht vorstellen, dass für den Next ein komplett eigenständiger Kernel gebaut wird.

Falls das so ist und falls man eine Tastatur, die an den Next angeschlossen ist, nutzen kann, geht die Sache vielleicht auch schnurlos...

P.S.: Mein Next war heute zum 1. Mal per WLAN im Internet. - Fein, wenigstens das funktioniert... :)
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 28.01.2018, 17:34

Luzie hat geschrieben:
08.01.2018, 18:05
Weiter gehts mit Aufrüsten/Next-Komplettieren:

Da die Pfostenleiste ja bereits auf dem Board aufgelötet ist, brauche ich am RPI Zero (ohne W!) dann das Gegenstück, also eine Buchsenleiste 2x20 polig zum Anlöten an den Raspberry Pi - richtig?
Habe gerade bei FB einen älteren Post von Victor Trucco gesehen, dass man für den RPI eine Pfostenleiste 2x20 = "männlich" braucht:
2018-01-28 17-30-54_ZX Spectrum Next.png
2018-01-28 17-30-54_ZX Spectrum Next.png (110.73 KiB) 362 mal betrachtet

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2641
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Paul » 28.01.2018, 17:51

Das ist aber wirklich sehr alt. DER pi ist ja auf dem Mainboard von rechts vorne nach Mitte hinten gewandert. Gaaaanz schnell vergessen!
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Luzie
User
Beiträge: 619
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Spectrum NEXT Erweiterung

Beitrag von Luzie » 28.01.2018, 18:05

Paul hat geschrieben:
28.01.2018, 17:51
Das ist aber wirklich sehr alt. DER pi ist ja auf dem Mainboard von rechts vorne nach Mitte hinten gewandert. Gaaaanz schnell vergessen!
Ah. OK. Dann kann ich wohl doch meine weibliche Buchsenleiste verwenden :roll:

Antworten