vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

SPC Club Forum
Antworten
Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1564
Registriert: 05.12.2011, 14:45

vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von ZX-Heinz » 07.01.2018, 20:02

Diese Rubrik soll der Anwendung und dem Erfahrungsaustausch zum vDriveZX von Charles als Ersatz für das ZX Microdrive am IF1 dienen.
An meinen Speccies läuft das vDriveZX mit SD-Card sehr gut.
Vielfach wird es wohl auch zur Sicherung von Dateien auf den Cartridges verwendet werden. Ein Problem beim Kopieren der CODE-Dateien kann darin bestehen, dass nicht mehr bekannt ist, welche Startadresse und welche Länge das bertr. CODE-Programm hat. In der Anlage füge ich ein Erweitertes CAT-Program ( sog. * CAT) bei, das die Dateidaten herausliest. Ich hoffe, dass es hilfreich ist. Startadresse ist Zeile 900.
Dateianhänge
CAT.zip
(3.01 KiB) 42-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von Jungsi » 07.01.2018, 21:02

Vielen Dank Heinz - das war auch einer meine Gedanken. Ich habe die Geräte schon einige Zeit zu Hause,
hatte aber wegen älterer Projekte noch keine Zeit.
Im Moment mache ich mir etwas Gedanken wegen dem Zerlegen meiner Microdrives - kann das vDrive auch ohne Gehäuse
verwendet werden. Gibt es schon Ansätze die Gehäuse "nachzubauen"?
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1564
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von ZX-Heinz » 07.01.2018, 23:24

Jungsi hat geschrieben:
07.01.2018, 21:02
Im Moment mache ich mir etwas Gedanken wegen dem Zerlegen meiner Microdrives - kann das vDrive auch ohne Gehäuse
verwendet werden. ?
Im Prinzip kann man das offene Teil auch benutzen. Ist dann natürlich mechanisch sehr ungeschützt. Im Prinzip könnte man einen kleinen, quaderförmigen Holzkasten drumherum bauen. Ein 3D-Print wäre natürlich sehr viel schöner.

Benutzeravatar
cha05e90
User
Beiträge: 59
Registriert: 24.08.2017, 10:02
Kontaktdaten:

Re: vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von cha05e90 » 08.01.2018, 12:38

Vielfach wird es wohl auch zur Sicherung von Dateien auf den Cartridges verwendet werden.
So isses. Dieses WE habe ich - soweit möglich - alles von meinen Original-Cartridges auf vDrive gesichert. Ich kann tatsächlich das "Copier"-Programm von Andrew Pennell von der "Introduction"-Cartridge empfehlen. Hat hier sehr gut und zuverlässig funktioniert. Da mein Original aber nicht mehr lesbar war, mußte ich es mir erstmal per Tape aus einem MDR "zurückholen". Copier ist es vor allen Dingen vollkommen egal, was es kopiert. Es kopiert einfach. ;-)

Ich habe mal "cat" und "copier" als TAP angehängt. "cat2" und "copy" sind übrigens die gleichen Programme, nur umgebaut, damit sie den CODE-Teil von Tape laden.
copycat.zip
cat/copier (MD), cat2/copy (tape)
(36.75 KiB) 44-mal heruntergeladen
+/+/48K/128

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von Jungsi » 04.02.2018, 13:18

Nachdem ich endlich Zeit hatte mich etwas damit zu beschäftigen hier schon mal das OneSheetManual, für alle die es interessiert :-)
Dateianhänge
vDriveZX - One Sheet Manual.pdf
(50.74 KiB) 64-mal heruntergeladen
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1564
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von ZX-Heinz » 18.02.2018, 20:41

Gibt es einen Weg, mehr als 8 drives auf einer Karte zu betreiben? Evt. in unterschiedlichen directories? ChDir geht wohl aber nur mittels Punkt-Befehlen. Das wäre ein Nachteil. Gibt es Erfahrungen?
Ich habe schon 8 Drives auf der Karte und wollte nun noch ein Microdrive mit cartridge dazuschalten. Das hat auch funktioniert, indem ich das Microdrive als erstes Gerät an das IF1 und das vdriveZX dahinter gesteckt habe.

Benutzeravatar
cha05e90
User
Beiträge: 59
Registriert: 24.08.2017, 10:02
Kontaktdaten:

Re: vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von cha05e90 » 19.02.2018, 10:05

Gibt es einen Weg, mehr als 8 drives auf einer Karte zu betreiben? Evt. in unterschiedlichen directories? ChDir geht wohl aber nur mittels Punkt-Befehlen. Das wäre ein Nachteil. Gibt es Erfahrungen?
Die Beschränkung auf 8 Laufwerke kommt ja vom ZX Interface 1 - das vDrive ändert daran nix. Du kannst natürlich 500 Cartridges auf der SD-Karte haben. Ansprechen kann man aber nur jeweils 8 auf einmal. Und ja, man muß schon ein bißchen den (virtuellen) Diskjockey spielen. Ich habe bei mir ein paar "Banks" angelegt, zwischen denen ich per Kommando hin und herschalte, das geht eigentlich ganz gut. Aber es bleibt dabei: es funktioniert, schmeckt und riecht nach Microdrive/Interface 1...:-)
Ich habe schon 8 Drives auf der Karte und wollte nun noch ein Microdrive mit cartridge dazuschalten. Das hat auch funktioniert, indem ich das Microdrive als erstes Gerät an das IF1 und das vdriveZX dahinter gesteckt habe.
Daher habe ich immer nur (maximal) 7 virtuelle Laufwerke - das 8. ist für das echte ZX Microdrive reserviert.
Die Reihenfolge IF1 -> MD -> vDrive wird im übrigen nicht empfohlen oder unterstützt. Wenn's trotzdem geht iss gut -aber verlassen würde ich mich darauf nicht!
+/+/48K/128

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1564
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: vDriveZX & ZX Microdrive - Tipps und Tricks

Beitrag von ZX-Heinz » 19.02.2018, 10:29

cha05e90 hat geschrieben:
19.02.2018, 10:05
Du kannst natürlich 500 Cartridges auf der SD-Karte haben. Ansprechen kann man aber nur jeweils 8 auf einmal. Und ja, man muß schon ein bißchen den (virtuellen) Diskjockey spielen. Ich habe bei mir ein paar "Banks" angelegt, zwischen denen ich per Kommando hin und herschalte, das geht eigentlich ganz gut. Aber es bleibt dabei: es funktioniert, schmeckt und riecht nach Microdrive/Interface 1...:-)
Kannst Du bitte genauer werden? Soweit ich verstehe, gehst Du wie folgt vor:
1. Erzeuge Bänke mit .MKBANK "bank1",...
2. .SB "bank1" um eine Bank auszuwählen,
3. (??) dann .MKIMG "IMG1" und .LD1 "IMG1" und .F1 "USER1" zum Anlegen und Formatieren eines cartridges innerhalb der bank1 ???
4. Hin- und herschalten zwischen den Bänken mit .SB "bank1" oder .SB "bank2" ?
Gruß, Heinz

PS. Ich habe das soeben ausprobiert: Funktioniert genau wie beschrieben. :D :D :D

Antworten