Next: RTC hat Aussetzer

SPC Club Forum
Antworten
Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 351
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Eratosthenes » 08.01.2018, 11:53

Hallo zusammen,

hat von Euch schon jemand das Uhren IC von Pokemon verbaut?

Ich habe Probleme. Bei meinem Board scheint es Schwierigkeiten bei der Kommunikation mit dem Chip zu geben. Es gibt bereits einen Thread bei specnext.com dazu: https://www.specnext.com/forum/viewtopi ... 32&start=0

Verwendet habe ich die FW V0.5 u. V0.7.

Verhalten: Die Uhr läuft, jedoch habe ich sporadisch die falsche Zeit. Meistens "erholt" sich die Uhr wieder und funktioniert korrekt. Teilweise wird anscheinend beim Lesen mit ".time" aber der Speicher des IC ungültig geschrieben, sodass Datum u. Uhrzeit neu eingestellt werden müssen.

Hat jemand ähnliche Effekte?

Danke für Infos.
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Luzie
User
Beiträge: 715
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Luzie » 08.01.2018, 14:26

Ich habe meinen RTC-Chip von Pokemon leider noch nicht eingebaut, schaue aber mal, ob ich das bis Dienstagabend hin bekomme.
Eratosthenes hat geschrieben:
08.01.2018, 11:53
Es gibt bereits einen Thread bei specnext.com dazu: https://www.specnext.com/forum/viewtopi ... 32&start=0
In den Thread wird was von "Noise"/Störgeräusche/Einstrahlungen vermutet. Vielleicht packst du testweise um deine Papierschutzhülle um den Next herum noch ne Lage Alufolie. Vielleicht ändert das wirklich was. USB3 ist auch nicht unproblematisch was das betrifft. Ich meine dass z.B. Fujitsu anweist, dass man WLAN WiFi-Adapter nicht in USB3.0 stecken soll, weil das Probleme mit Störabstrahlungen geben kann.

Benutzeravatar
Grautier
User
Beiträge: 449
Registriert: 18.11.2013, 18:44
Wohnort: Mühldorf

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Grautier » 08.01.2018, 21:41

Ich hab den Uhrenchip von Karl seit Samstag im Einsatz und keine Probleme damit. Mit Firmware V0.5 und seit Gestern V0.7

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 351
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Eratosthenes » 08.01.2018, 22:28

Kannst Du mal folgendes probieren (am besten mit 14MHz):

Code: Alles auswählen

10 PRINT AT 0,0;
20 .time -d
30 GO TO 10
Das läuft bei mir anfangs stabil. Nach ein paar Durchläufen fängt die Uhr dann aber an zu spinnen... :(

Danke...
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von PokeMon » 09.01.2018, 18:43

Eratosthenes hat geschrieben:
08.01.2018, 11:53
hat von Euch schon jemand das Uhren IC von Pokemon verbaut?

Ich habe Probleme. Bei meinem Board scheint es Schwierigkeiten bei der Kommunikation mit dem Chip zu geben. Es gibt bereits einen Thread bei specnext.com dazu: https://www.specnext.com/forum/viewtopi ... 32&start=0
Ich kann nur definitiv sagen, dass es sich um Originalware vom Distributor Mouser handelt. Die kaufen die Chips nur über die Hersteller. Also kein China Fake. Ich habe meinen aber auch noch nicht eingebaut. Auf der anderen Seite ist das Plexigehäuse im Anmarsch, kann ich vielleicht am WE zusammenbauen. 8)
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 351
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Eratosthenes » 09.01.2018, 21:18

Danke für die Info. - Ich glaube eigentlich auch nicht, dass der Chip defekt ist. Schliesslich verliert er die Uhrzeit ja auch nicht, wenn das Board ausgeschaltet ist.

Weiß jemand von Euch, wie empfindlich der Chip auf eine verbrummte Betriebsspannung reagiert? - Vielleicht ist ja mein "gutes" China Netzteil Schuld...
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Benutzeravatar
Grautier
User
Beiträge: 449
Registriert: 18.11.2013, 18:44
Wohnort: Mühldorf

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Grautier » 09.01.2018, 22:17

Eratosthenes hat geschrieben:
08.01.2018, 22:28
Kannst Du mal folgendes probieren (am besten mit 14MHz):

Code: Alles auswählen

10 PRINT AT 0,0;
20 .time -d
30 GO TO 10
Das läuft bei mir anfangs stabil. Nach ein paar Durchläufen fängt die Uhr dann aber an zu spinnen... :(
Läuft fehlerfrei.

Luzie
User
Beiträge: 715
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Luzie » 10.01.2018, 19:44

Eratosthenes hat geschrieben:
08.01.2018, 22:28
Kannst Du mal folgendes probieren (am besten mit 14MHz):

Code: Alles auswählen

10 PRINT AT 0,0;
20 .time -d
30 GO TO 10
Das läuft bei mir anfangs stabil. Nach ein paar Durchläufen fängt die Uhr dann aber an zu spinnen... :(

Danke...
Hab den RTC-Chip von Pokemon heute auch eingebaut. Bei mir läuft das Beispielprogramm von dir ohne Aussetzer/ohne Probleme sowohl bei 3.5 MHz als auch 14 MHz.

Aus meiner Einbau-Story: Der Batteriehalter, den ich bei POLLIN gekauft habe, war etwas größer, sodaß der Quarz zwischen der Batteriehalter und dem Sockel des RTC-Chips regelerecht eingeklemmt ist bei mir. (Quarz hatte ich auch von POLLIN).

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3816
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von msch » 11.01.2018, 13:38

Alos wenn der Uhrenchip beim Einlöten keinen Schaden erlitten hat, würde ich auf den Quarz tippen. Ich habe auf FB irgendwo gelesen, dass jemand mit einem anderen Quarz keine Probleme mehr hatte.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2787
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Paul » 11.01.2018, 16:20

Luzie hat geschrieben:
10.01.2018, 19:44
Aus meiner Einbau-Story: Der Batteriehalter, den ich bei POLLIN gekauft habe, war etwas größer, sodaß der Quarz zwischen der Batteriehalter und dem Sockel des RTC-Chips regelerecht eingeklemmt ist bei mir. (Quarz hatte ich auch von POLLIN).
Das ist bei mir auch so (Quelle Reichelt). Man kann aber einfach die PINs am Quarz etwas länger lassen so das keine Platznot herrscht.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von schombi » 11.01.2018, 16:34

Hier gibts es auch ein Video, in dem diverse Upgrades am Next durchgeführt werden; auch RTC. Dass die Quarz-Pins recht lange gelassen wurden, hatte mich zuerst auch gewundert.

https://www.youtube.com/watch?v=4nUfdtO ... e=youtu.be

Benutzeravatar
Grautier
User
Beiträge: 449
Registriert: 18.11.2013, 18:44
Wohnort: Mühldorf

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Grautier » 11.01.2018, 18:47

Ich finde das Video ja etwas gruselig :shock: aber verkniff mir auf Facebook lieber einen Kommentar.
Warum nimmt er zusätzliches Flussmittel? Warum verlötet er den Quarz auf der Bestückungsseite? Er sagte ja selber, er ist nicht gerade ein Lötprofi aber ich würde mich hüten so ein Video zu veröffentlichen. Aber das ist nur meine Meinung...
Er will vielleicht andere ermutigen, die Erweiterungen selbst vorzunehmen, da es wirklich nicht schwer ist. Aber dann lieber ein Tutorial-Video von einem Profi.

Mein Batteriesockel war viel zu groß (Conrad. Hatte ich zufällig noch zuhause) Ich hab vorne ein kleines Stück davon abgeschnitten, sonst wäre ich garnicht an die Durchkontaktierungen vom Quarz gekommen. Den Quarz habe ich hingelegt, damit ich nicht daran hängen bleibe, den mein Next sitzt nur auf einer einfachen Plexiglasplatte. Ich hatte von Anfang an vor, ihn oben offen zu lassen.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 351
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Eratosthenes » 11.01.2018, 22:09

Hallo msh,
msch hat geschrieben:
11.01.2018, 13:38
Alos wenn der Uhrenchip beim Einlöten keinen Schaden erlitten hat, würde ich auf den Quarz tippen. Ich habe auf FB irgendwo gelesen, dass jemand mit einem anderen Quarz keine Probleme mehr hatte.
Zum Quarz: Die Uhr läuft bei mir, abgeschaltet, mehrere Tage durch ohne falsch zu gehen.

Der Effekt tritt/trat nur auf, Nur wenn ich die Uhrzeit ununterbrochen- bzw. häufig in kurzen Zyklen abgerufen wurde. Zeit- oder Datum haben sich dann irgendwann unvermittelt geändert oder sind komplett ungültig geworden.

Aktuell läuft das "Programm" auch hier bereits mehrere Minuten ohne einen Fehler zu zeigen... :?:

Mal sehen, ob ich es irgendwie "reproduzierbar" hin bekomme, dass die RTC zu spinnen anfängt.
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von schombi » 12.01.2018, 07:17

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass es ein gutes Video ist :D

Ja, die Pinselei und das seltsame Einlöten des Quarzes sind selbst mir (Mr. Pfusch) aufgefallen.

Die verfügbare Zeit war knapp und ich hatte ein wenig mit QL Sachen rumgemacht; ich hoffe aber am Wochenende meine RTC Teile einbauen zu können und dann schauen wir mal, ob ich Aussetzer sehe.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 351
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Eratosthenes » 12.01.2018, 20:37

Zu dem Video sag' ich auch mal nix. :D - Allerdings: Wenn nach dem Einbau die Uhr einwandfrei funktioniert, sollte meine 1.000.000% OK sein. ;->

Spass beiseite: Bei mir kristallisiert sich tatsächlich ein Hardware Problem heraus.

"Gefühltes Verhalten" - ich habe noch kein wirklich reproduzierbares Szenario:
Ist das Board über längere Zeit abgeschaltet, funktioniert die Uhr, wenn sie vorher korrekt gestellt war, die ersten Minuten nach dem Einschalten einwandfrei. Die Zeit ist OK, alle gespeicherten Dateien haben das korrekte Datum, usw.

Irgendwann fängt die RTC dann an zu spinnen. Dies fällt in der Regel auf, wenn ich aus Next OS das Menü (Shift + 1) aufrufe.
Oft wird als erstes ein falsches Datum mit dem Jahr 2037 angezeigt (siehe Screenshot). Kurz darauf ist die Zeit dann ungültig. Weder ".time", ".date", noch das Menü zeigen irgend einen Wert an. Werden Dateien gespeichert, haben diese das Jahr 1980.

Danach muss die RTC neu gestellt werden.

(Schade, dass ich nicht "mal eben" einen anderen Uhrenchip probieren kann... :( )

P.S.: Nachtrag
Habe mein Board gerade abgeschaltet als die RTC anfing zu spinnen und ein 2037er Datum angezeigt hat. Ca. 15min später habe ich es wieder eingeschaltet und die Uhr (10... .time: GO TO 10) funktioniert einwandfrei. Hätte ich das Programm vor dem Abschalten gestartet, wäre die Zeit vermutlich innerhalb von 20s ungültig geworden.

Nach-Nachtrag:
Einschalten u. 1h warten: Die RTC spinnt sofort.
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von PokeMon » 13.01.2018, 13:28

Mit welcher Frequenz arbeitest denn Du ? Also Taktfrequenz meine ich. :wink:
Ist vermutlich ein Timingproblem.
Hatte ich bei meinen DS1302 Uhren ICs und dem ZXblast auch unter bestimmten Bedingungen. Dabei ändert sich nicht generell die Uhrzeit oder das Datum sondern es wird lediglich falsch gelesen (1 Bit). Bei mir hat es aber nicht dauernd gewechselt sondern sporadisch. War aber ein Timingproblem beim Lesen.

Daher die Frage nach der Arbeitsfrequenz des Systems ...
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 351
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Eratosthenes » 13.01.2018, 15:00

Hallo Pokemon,

der Effekt ist unabhängig von der Taktfrequenz und die RTC Zeit wird ungültig.

Normalerweise funktioniert die Uhr direkt nach dem Einschalten problemlos. Nach einer Weile fangen die Probleme an...

Gestern habe ich das Board mit 3.5MHz eingeschaltet und ca. 30min ungenutzt stehen lassen. Danach habe ich den Cursor im Startmenü bewegt, was umgehend zu Fehlern geführt hat. Gleich werde ich das wiederholen und sehen, ob es reproduzierbar ist.

Leider habe ich kein Kältespray um auszuprobieren, ob ein bestimmtes Bauteil - z.B. das Uhren IC - Temperaturempfindlich ist. Gefühlt, ob irgend etwas warm wird, habe ich schon. Das einzige, das merklich wärmer wird, ist das Netzteil und der FPGA. Beides aber nur leicht erwärmt. Die anderen Bauteile, insbesondere das RTC IC, waren nicht merklich warm.

Da nichts wackel- oder klopfempfindlich ist, gehe ich davon aus, dass die Kontakte und der Sockel in Ordnung sind. Ich werde das IC und den Quarz als nächstes trotzdem "auf Verdacht" noch mal nachlöten. Vielleicht "verjage" ich den Fehler ja auf diese Art.
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von PokeMon » 13.01.2018, 17:33

Kann ja auch ein SW oder FPGA Problem sein. Die Frage ist, wie das NEXT OS auf eine "falsche" oder ungültige Datum/Uhrzeit reagiert. Wenn es durch fehlerhaftes Lesen dann die Uhrzeit oder Datum interpretiert und es als "ungültig" deklariert, kann das auch auf einen temporären Lesefehler zurückzuführen sein. Wie immer eine RTC Zeit dann ungültig ist. Im Grunde sind das nur interne Register, die über einen Zähler weiterlaufen. Dem RTC ist es im Grunde relativ wurscht ob eine Zeit oder ein Datum gültig oder ungültig ist. So viel Intelligenz ist in dem Chip nicht drin.

Das ist nur ein modifiziertes Zählwerk mit Auslesefunktion über I2C. Und setzen natürlich.

Temperaturproblem hat der Chip bestimmt nicht bei 1.5mA Stromaufnahme (500nA im Standby mit Oszillator).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Luzie
User
Beiträge: 715
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Luzie » 13.01.2018, 18:12

Auch wenn es sonst keine Probleme macht: Ich würde mal die beiden RAM-Erweiterungschips (die hast du ja bestückt oder?) testweise entfernen.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von schombi » 14.01.2018, 10:42

Meine Uhr läuft mit Pokemons Chip, Sockel und Quarz einwandfrei. Mein Knopfzellenhalter war zwar nicht ganz billig (https://www.ebay.de/itm/253299824788), passte aber wunderbar.
time1.jpg
time1.jpg (40.13 KiB) 1985 mal betrachtet
time2.jpg
time2.jpg (32.42 KiB) 1985 mal betrachtet

Benutzeravatar
Eratosthenes
User
Beiträge: 351
Registriert: 08.03.2017, 22:30

Re: Next: RTC hat Aussetzer

Beitrag von Eratosthenes » 14.01.2018, 12:03

Hallo zusammen,

ich habe gestern die Platine einer Sichtkontrolle unterzogen und die Lötstellen noch einmal gereinigt. Optisch sind alle Kontakte in Ordnung.

Seit ich V0.8 installiert habe, ist der Fehler beinahe verjagt. Aktuell läuft das Programm, das die Uhrzeit zyklisch abruft, seit ca. 1h bei 14MHz im Dauerlauf. Derzeit ist die Uhrzeit noch da!

Bei specnext.com stehe ich mit "Timbucus" in Kontakt. Er kümmert sich um die RTC Anbindung. Da ich nicht der einzige mit derartigen Problemen zu sein scheine, ist er gerade dabei am Timing der I2C Kommunikation zu drehen. Ich bin zuversichtlich, dass auch meine Uhr funktionieren wird, wenn ich noch ein wenig Geduld habe.

Danke für den Tipp mit dem Speicher. Ich hatte auch schon überlegt, die RAMs mal rauszuziehen. Dies ist aber wohl nicht mehr nötig.
Neun- von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen: "Ich bin nicht verrückt!" (Die zehnte summt grad die Melodie von Pong...)
--
Meine derzeitige Meinung zum Next <klick>

Antworten