MGT Lifetime Drive

SPC Club Forum
Antworten
Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2713
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

MGT Lifetime Drive

Beitrag von schombi » 03.08.2019, 07:30

Ich hatte das Glück eine Auktion für ein MGT Lifetime Drive zu gewinnen (Teil ist aktuell aber noch in England).

Siehe:
https://damieng.com/reference/faq/mgt

Nur, woher bekomme ich ein Floppykabel mit einem solchen Stecker? Die Aussage "36 Pin" verwirrt mich zudem.
kabel.jpg
kabel.jpg (36.3 KiB) 212 mal betrachtet

Luzie
User
Beiträge: 855
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: MGT Lifetime Drive

Beitrag von Luzie » 03.08.2019, 09:49

schombi hat geschrieben:
03.08.2019, 07:30
Nur, woher bekomme ich ein Floppykabel mit einem solchen Stecker? Die Aussage "36 Pin" verwirrt mich zudem.
Hallo Schombi, ich glaube das dürfte kein größeres Problem sein. Diese Stecker gibt es z.B. hier:
https://www.conrad.de/de/p/centronics-s ... 42058.html

und da werden wohl einfach die letzten beiden Pins ungenutzt sein. (Shugart Bus hat ja 34 Pole).
... Update.... das war mein erster Verdacht, aber wie auf dem Bild zu sehen werden die äußeren / Pol 36 wohl doch genutzt...:
schematic.png
schematic.png (22.3 KiB) 200 mal betrachtet

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2713
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: MGT Lifetime Drive

Beitrag von schombi » 03.08.2019, 12:07

Hmm, das heisst mit fertig konfektionierten Kabeln sieht es eher mau aus? Die sind doch zu 99,9% 34 Pin oder weniger.

Hier ist die Auktion mit mehr Bildern:
https://www.ebay.co.uk/itm/MGT-Lifetime ... Sw27RdO1fI

Luzie
User
Beiträge: 855
Registriert: 06.10.2013, 22:06

Re: MGT Lifetime Drive

Beitrag von Luzie » 03.08.2019, 13:28

schombi hat geschrieben:
03.08.2019, 12:07
Hmm, das heisst mit fertig konfektionierten Kabeln sieht es eher mau aus? Die sind doch zu 99,9% 34 Pin oder weniger.
Ja, sieht wohl so aus, als müsste man sich pro System, dass man nutzen will, ein entsprechendes Adapterkabel selber basteln.

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 970
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: MGT Lifetime Drive

Beitrag von dhucke » 06.08.2019, 13:09

vorweg, es wurmt mich daß das Interface von MGT ist und nicht für den SAM geeignet sein soll... grummel.

Ja Schombi, der Stecker ist out-of Norm, aber letzlich werden auch nur 16 Signale verwendet. Die Hauptaufgabe der Interface Schaltung sind die Verwaltung von Motor Enable A, Motor Enable B, DD/HD und Disk Change.

Eigentlich könntest du direkt auf die eingebauten Drives gehen, aber ich bin sicher, daß das Interface eben die Gerätespezifischen Erwartungen umsetzt. Für die Joyce zb, die hier nicht in der Liste steht, muss der Disk Change mit Pin 34 besonders gepatcht werden, schau dir nur als Beispiel das hier an:
http://www.cpcwiki.eu/forum/nc100-nc200 ... y-to-a-pcw
Und vor solchen Umbauten schützt dich das Interface, indem es sozusagen die Erwartungen des jeweiligen Rechners erfüllt, je nach Adapterkabel und Jumperstellung.

Du hast wieder mal ein total interessantes Interface ergattert, Schombi. Das jeweilige Kabel ist ja relativ einfach herzustellen, ich hab auf der Damieng Seite die Jumperstellungen (im Manual) und Belegung der Connectoren (Webseite ganz unten) gesehen, letztlich ist es Lötarbeit :-)
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2713
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: MGT Lifetime Drive

Beitrag von schombi » 06.08.2019, 16:10

Danke, Dieter. Kabellöten ist ein rotes Tuch für mich, vorher ärgere ich mich lieber noch mit SMD Bauteilen rum und lass mir dabei eine Wurzelbehandlung machen...

An einem Spectrum 128 oder grauen +2 hätte ich das Laufwerk gerne mit einem Betadisk 128 betrieben.

Am SAM als externes Zweitlaufwerk sollte es doch gehen,wenn man es entweder am 2. internen FDD Port anschliesst oder an das externe Floppyinterface hängt? Oder sogar als Primärlaufwerk, wenn man das Kabel vom SAM rausführt oder mache ich einen Denkfehler?

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1619
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: MGT Lifetime Drive

Beitrag von tokabln » 06.08.2019, 17:29

schombi hat geschrieben:
03.08.2019, 07:30
Ich hatte das Glück eine Auktion für ein MGT Lifetime Drive zu gewinnen (Teil ist aktuell aber noch in England).

Siehe:
https://damieng.com/reference/faq/mgt

Nur, woher bekomme ich ein Floppykabel mit einem solchen Stecker? Die Aussage "36 Pin" verwirrt mich zudem.
kabel.jpg
Warum ist die verwirrend, wenn man sich den Stecker in Deinem angehangenen Bild mal genauer betrachtet ist rechts ein Spalt zu sehen, da fehlen 2 Leitungen und dann noch das oben angehangene Schaltbild dann reden wir von 34 Signalleitungen, ja Pin 36 ist angeschlossen, aber dafür nicht Pin 1 & 19, also alles Bestens und man kann einen einfachen Schneidklemm Stecker mit 36 Polen nutzen und nur 34 Signale anschliessen. Die im Schaltplan gezeigte Elektronik mal aussen vor gelassen.
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Antworten