QL ROM-Card

68K Power
Antworten
Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 25.02.2015, 15:02

Kann jemand ein möglichst kleines SMSQ/E für BlackBox QLs erzeugen? Also ohne irrwitzige Erweiterungen?
Ich hätte da EINE 512K Ramcard auf der ich auch 512K Platz für Flash ROM habe :wink:
Das möchte ich gerne mal testen. Über die Speicherbelegung können wir dann gerne mal reden.
Auch Minerva für den Erweiterungsbus und Toolkit oder was so möglich ist möchte ich testen.
Für Vorschläge bin ich (mangels eigenem Wissen) offen.
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 25.02.2015, 15:39

Ich gehe mal davon aus das Minerva von 0 - 48K liegen muss und
Toolkit213 (http://www.dilwyn.me.uk/pe/tk213_rom.zip) in den ersten 16K ab 786432, korrekt?
Das sollte dann auch mit dem internen QL-SD funktionieren.
Bin mal gespannt.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 868
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: QL ROM-Card

Beitrag von tofro » 25.02.2015, 20:28

Paul,

da muss man mal schauen. Soooo modular, dass man es einfach "abspecken" könnte, ist es jetzt direkt nicht. Was für Erweiterungen hältst du denn für "irrwitzig" ;) ???

Das Problem ist, dass SMSQ/E natürlich die Trap-Vektoren braucht - Und die liegen ab Adresse 0 und da ist bei dir (wohl) ROM (oder kann man das Flash oder gar RAM "unten" einblenden?. Wenn ich mich recht erinnere, springt Minerva die Vektoren über einen Zeiger im RAM an (nicht sicher, ob alle)- möglicherweise kann man da was verbiegen. Minerva wäre dann aber Voraussetzung.

Spannend wäre das auf jeden Fall - SBASIC ist ungefähr so schnell wie mit QLiberator kompilierter Code....

Gruß
Tobias
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 25.02.2015, 21:21

Hallo Tobias
Wo du RAM haben willst und wo ROM ist ziemlich egal. Alles machbar.
Ich absolut keine Ahnung was in smsq/e drin ist und was nicht. Peter meine mal zu mir das einiges darin erst ab 68020 läuft. Das kann jedenfalls alles raus. Wir haben ja nur 68008. und neue Video Mode oder so kennen wir auch nicht.

Man müsste halt Sbasic nutzen. Und sonst nur das nötigste.
Ob das machbar ist habe ich keine Ahnung.
Wäre aber cool.
Ich mach erst mal als Test was ganz einfaches das sich mit dem internen QL-SD verträgt.
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 868
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: QL ROM-Card

Beitrag von tofro » 25.02.2015, 21:41

Paul hat geschrieben:Hallo Tobias
Wo du RAM haben willst und wo ROM ist ziemlich egal. Alles machbar.
Pass' auf, was du sagst, ich äußere jetzt nämlich gleich ein paar Wünsche ;)
Paul hat geschrieben: Peter meine mal zu mir das einiges darin erst ab 68020 läuft. Das kann jedenfalls alles raus. Wir haben ja nur 68008. und neue Video Mode oder so kennen wir auch nicht.
Nicht ganz - SMSQ/E läuft auch auf der GoldCard und die hat auch keins von beidem.

Und da wäre auch schon mein "unmoralisches Angebot": Wenn du eine Bankumschaltung (RAM/ROM) baust, die mit der GoldCard einigermassen kompatibel ist, brauchst du die Software überhaupt gar nicht anzufassen - SMSQ/E für die GoldCard müsste dann eigentlich (fast) direkt laufen. Man könnte dann natürlich noch die Treiber für Floppy, PAR und RTC rausschmeissen, aber das wären dann Feinarbeiten.

Wenn du möchtest, kann ich mir mal die Mühe machen und anfangen rauszufinden, wie die GC die Bankumschaltung für das Shadow-RAM/ROM macht, wie die Memory Map aussieht, und so weiter. Ein bißchen davon hab' ich mir mal irgendwo aufgeschrieben...... (Und das dann auf die Liste der Dinge legen, die ich versprochen habe und noch nicht zu gekommen bin..... :( )

Gruß
Tobias
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 25.02.2015, 21:49

Na ja, nicht alles ist möglich. Derzeit liegt die Grenze bei 640k RAM und 512k ROM
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 28.10.2015, 13:04

Das ganze ist ja leider eingeschlafen :oops:
Jetzt kommt von außen der Wunsch auf der RAM-CARD, die ja noch freie Steckplätze hat, ein Toolkit II unter zu bringen.
Es geht ja dann auch nicht vom RAM ab was vorteilhaft wäre.
Hat jemand einen Vorschlag? Ich meine bezüglich der Adresslage im QL. Es sollte mit möglichst wenig zusätzlichen Strippen auskommen,
also nicht zu viele Adressleitungen benötigen bei der Adressierung.
Ginge zum Beispiel "oberhalb vom RAM" mehrfach gespiegelt???
Oder käme der QL (hier MGG) dann durcheinander?
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 868
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: QL ROM-Card

Beitrag von tofro » 28.10.2015, 14:05

Paul,

vorgesehen für ROM-Erweiterungen und I/O von Erweiterungskarten ist ausser dem ROM-Slot (wo ja schon QL-SD liegt) der Bereich oberhalb von $C0000.

Dort sind (von $C0000 bis $E0000) 8 Slots für ROMs und I/O von Erweiterungskarten vorgesehen. Oberhalb von $E0000-$FFFFF gibt es einen Bereich, wo die QL-Memory-Map 128kB ROM "am Stück" vorgesehen hat (die m.W. aber keine Hardware jemals für diesen Zweck verwendet hat). ROMs im Erweiterungskarten-Bereich müssen auf einer gerade durch 16k teilbaren Adresse in ersterem Bereich anfangen.

Mehrfacheinblendungen sind ein No-No. Sowohl MGx als auch Minerva würden dein TK2 dann mehrfach ins System einbinden, was zu allerhand Problemen führen kann. JS und frühere hätten damit wahrscheinlich kein Problem, weil sie eh' nur den ersten Slot anschauen.

Eigentlich soll/kann die Addresslage einer Erweiterungskarte nur davon abhängen, ob die Karte als erste, zweite,.... am QL oder in einer (nie offiziell von Sinclair angebotenen) Slot-Box in welchem Slot hängt. Dafür sind normalerweise die SPx Bussignale gedacht. Wenn du davon ausgehst, dass deine Karte als einzige am Bus hängt, kannst du das aber alles ignorieren und nur die Adressleitungen anschauen.

Vorschlag: Häng' das ROM ab $DC000, also den "obersten" Expansion ROM slot - Dann kann man den Bereich $C0000-$DBFFF zur Not auch noch mit RAM belegen. $C0000 ist aber einfacher zu dekodieren ;)

Gruß
Tobias
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 29.10.2015, 17:07

Mit der jetzigen Version der RAM-Platine, also der schwarzen, müsste es mir möglich sein 64KB ROM ab D0000 einzuhängen.

Wenn ich erreichen möchte das der Bereich evtl. vorhandenes RAM nicht stört könnte ich die unteren 48K mit FF belegen und nur die obersten 16K mit TK2.

Könnte das funktionieren?
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 868
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: QL ROM-Card

Beitrag von tofro » 02.11.2015, 15:07

Paul,

ich hab' nochmal nachgedacht mit was so ein ROM addressmäßig überhaupt kollidieren könnte:
Da du keinen Thru-connector drauf hast, kann man keine Karte zusätzlich stecken, die selber auch keinen hat. MPlane und so Zeugs betrachten wir erstmal nicht. Damit fällt die Masse der Erweiterungskarten schonmal weg.
Die meisten Karten, die einen Thru-connector haben, sind Memory-Karten und machen zusammen mit deiner auch keinen rechten Sinn.
Dann bleibt noch QubIDE (die originale mit 2 Bussteckern) - Die hat kein RAM und lässt sich vom I/O Adressbereich freizügig konfigurieren, z.B. auf $10000, da ist sie ganz aus dem Weg und stört dich nicht weiter.
Alle anderen Karten, die mir so einfallen, sind vollkommen exotisch.

Also ist das einzige RAM, mit dem Konflikte entstehen könnten dein eigenes (Also RAM >640k, das auf deiner Karte auftauchen könnte) - Und das hast du ja sicher selbst im Griff.....

Arbeitshypothese: Pack' das ROM einfach irgendwo auf eine gerade durch 16k teilbare Addresse oberhalb von $C0000 und gutis.

Gruß
Tobias
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
Peter
User
Beiträge: 393
Registriert: 17.09.2013, 10:54

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Peter » 31.03.2016, 17:39

Hi Paul,
Paul hat geschrieben:Peter meine mal zu mir das einiges darin erst ab 68020 läuft.
Muss ein Mißverständnis sein, bzw. sich auf bestimmte Varianten bezogen haben.
Ich hatte schon mehrfach SMSQ/E für den QL angeregt - das Hauptproblem war die Notwendigkeit veränderter Exception Vektoren.
Mindestens die "GoldCard" und "Java" Varianten verwenden Plain 68000.

Momentan aber Priorität Q68 bei mir.

Gruß, Peter

QLObi
User
Beiträge: 330
Registriert: 20.12.2012, 14:18
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: QL ROM-Card

Beitrag von QLObi » 01.04.2016, 08:56

Hallo Ihr Beiden,
jetzt muss ich mich doch mal zu Wort melden !
Man kann sehr wohl Hardware auf die letzte 16Kb Bank des Speichers legen (Funktioniert beim Qubide super) !
Ich würde die letzten 64kB nicht als RAM mappen, sondern für Qubide,TK2 und ggf. Ql-SD freilassen (ich arbeite gerade an dieser Variante).
Einen Floppycontroller wegzulassen halte ich für eine Eselei. Wenn man sich mit der Softwareseite des QL beschäftigt und das Ganze von der Retrofit-Ecke aus betrachtet,
ist das eine sehr wichtige Einrichtung. Dann sollte man aber ein Doppellaufwerk dranhängen (Ein Emulator und 1 physikalisches Laufwerk).
Die schönsten Programme laufen leider nur direkt von der Floppy (bzw. Emulator) !
Wenn Ihr das ROM ins RAM umspeichert (GoldCard) laufen das QL-Net bzw. die MDV's nicht mehr. Die GC pachted dafür dann das Betriebssystem.
Wozu das Ql-Net gut und wichtig ist hat das letzte Treffen in Mahlerts gezeigt. Natürlich geht es auch immer irgendwie anders.


Detlef
American Standard Code for Information Interchange
44756D6D686569742C0D0A
646965206D616E2062656920616E6465726E2073696568742C0D0A
5769726B74206D65697374206572686562656E6420617566732047656DFC740D0A

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 01.04.2016, 09:26

Gibt es eigentlich die gepatchten Versionen des QDOS von GC und SGC eigentlich irgendwo zum Download.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

QLObi
User
Beiträge: 330
Registriert: 20.12.2012, 14:18
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: QL ROM-Card

Beitrag von QLObi » 01.04.2016, 11:07

Nicht das ich wüsste. Die patchen sich beim Start selbst. Da müsste man wohl einfach mal einen Speicherabzug 'on the run' machen, um die Binary zu bekommen.

Detlef
American Standard Code for Information Interchange
44756D6D686569742C0D0A
646965206D616E2062656920616E6465726E2073696568742C0D0A
5769726B74206D65697374206572686562656E6420617566732047656DFC740D0A

Benutzeravatar
Peter
User
Beiträge: 393
Registriert: 17.09.2013, 10:54

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Peter » 14.04.2016, 11:39

QLObi hat geschrieben: Einen Floppycontroller wegzulassen halte ich für eine Eselei. Wenn man sich mit der Softwareseite des QL beschäftigt und das Ganze von der Retrofit-Ecke aus betrachtet,
ist das eine sehr wichtige Einrichtung. Dann sollte man aber ein Doppellaufwerk dranhängen (Ein Emulator und 1 physikalisches Laufwerk).
Die schönsten Programme laufen leider nur direkt von der Floppy (bzw. Emulator) !
Detlef
I-aaaah...
Gibt es dafür sowas wie eine "Hauptursache"? Oder ist es individuell immer was anderes?

QLObi
User
Beiträge: 330
Registriert: 20.12.2012, 14:18
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: QL ROM-Card

Beitrag von QLObi » 14.04.2016, 18:41

Die problematischen Programme lassen sich nicht per Sub oder Dev umleiten !
Entweder sind die Umleitungsextensions nicht ok oder die Gerätetreiber der jeweiligen Massenspeichter.
Es gibt unter Qdos sehr viele Möglichkeiten eine Datei zu laden.

Detlef
American Standard Code for Information Interchange
44756D6D686569742C0D0A
646965206D616E2062656920616E6465726E2073696568742C0D0A
5769726B74206D65697374206572686562656E6420617566732047656DFC740D0A

Benutzeravatar
Peter
User
Beiträge: 393
Registriert: 17.09.2013, 10:54

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Peter » 15.04.2016, 15:34

Gilt das "lassen sich nicht umleiten" auch für den WIN_USE Befehl in SMSQ/E?

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: QL ROM-Card

Beitrag von Paul » 15.04.2016, 16:29

Peter hat geschrieben:Hi Paul,
Paul hat geschrieben:Peter meine mal zu mir das einiges darin erst ab 68020 läuft.
Muss ein Mißverständnis sein, bzw. sich auf bestimmte Varianten bezogen haben.
Ich hatte schon mehrfach SMSQ/E für den QL angeregt - das Hauptproblem war die Notwendigkeit veränderter Exception Vektoren.
Mindestens die "GoldCard" und "Java" Varianten verwenden Plain 68000.

Momentan aber Priorität Q68 bei mir.

Gruß, Peter
Das es sich hier um ein Missverständnis handelt ist bei meinem geringen QL-Verständnis gar nicht so unwahrscheinlich.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

QLObi
User
Beiträge: 330
Registriert: 20.12.2012, 14:18
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: QL ROM-Card

Beitrag von QLObi » 15.04.2016, 19:05

Peter hat geschrieben:Gilt das "lassen sich nicht umleiten" auch für den WIN_USE Befehl in SMSQ/E?
Muss ich erst testen. Die betroffenen Programme haben aber meist auch generell Probleme mit SMSQ/E.

Detlef
American Standard Code for Information Interchange
44756D6D686569742C0D0A
646965206D616E2062656920616E6465726E2073696568742C0D0A
5769726B74206D65697374206572686562656E6420617566732047656DFC740D0A

Antworten