Nadeldrucker für QL

68K Power
Elmar
User
Beiträge: 5
Registriert: 08.03.2016, 14:12
Wohnort: D-86854 Amberg
Kontaktdaten:

Nadeldrucker für QL

Beitrag von Elmar » 29.04.2016, 14:36

Da ich jetzt kurzfristig (da umzugsbedingt) eine Menge Hardware entsorgen muss, hier ein spezielles Angebot von mir:

Falls jemand in den nächsten Tagen bei mir im Unterallgäu vorbeischauen könnte, kann er von mir meinen Nadeldrucker bekommen:
Es handelt sich dabei um einen Seikosha SP-1000 mit 9 Nadeln, der im NLQ-Modus (=Near-Letter-Quality) eine halbe Nadelbreite versetzt zweimal über dieselbe Zeile fährt und so einen 18-Nadel-Drucker imitiert.
Sein Typ-Aufkleber sagt zwar "SP-1000CPC", aber es ist dennoch nicht das Modell für die Schneider-Computer, sondern das spezielle Modell für den QL:
im Unterschied zu den anderen SP-1000 ist er schwarz (!), sein Zeichensatz ist mit dem QL kompatibel (!), und er wird nicht über eine Parallelschnittstelle, sondern über eine serielle RS232C-Schnittstelle angesteuert.
Mein Drucker muss einer der allerersten QL-Nadeldrucker gewesen sein - spätere Versionen dieses Druckers trugen dann korrigierte Typ-Aufkleber mit der Bezeichnung "QL-1000" ...

Wenn jemand Interesse hat, bitte SEHR schnell melden.
Elmar

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 29.04.2016, 15:50

Hallo Elmar, ich würde dem Drucker gern ein neues Zuhause geben. Allerdings komme ich nicht ins Allgäu. Würdest Du den Drucker auch als Paket verschicken? Die Kosten trage natürlich ich.

Wenn Du noch mehr Hardware loswerden willst, bin ich natürlich auch interessiert.

*neugierig sei* Wohin ziehst Du denn (grob)?

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 30.04.2016, 11:20

Wow, daran hätte ich auch Interesse, zumal mein originaler QL-Drucker leider defekt ist. Leider war Stefan schneller ;-)
Was hast Du sonst noch abzugeben?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Elmar
User
Beiträge: 5
Registriert: 08.03.2016, 14:12
Wohnort: D-86854 Amberg
Kontaktdaten:

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von Elmar » 30.04.2016, 15:12

Wir sind hier in sehr heftigem Umzugsstress - täglich gehen jetzt Autoladungen voll "Müll" zum Wertstoffcenter ... Zeit zum Pakete schnüren oder diskutieren nehme ich mir jetzt nicht, sorry. Habe größere Sorgen.

In den letzten Tagen habe ich unter anderem bereits 4 normale Computer aus den letzten 25 Jahren (mit DOS, Win 3.1, Win 95) entsorgt, nebst 4 CRT-Monitoren und zwei für den QL geeignete Monochrommonitoren, und einen japanischen 24-Nadeln-Nadeldrucker ... alles gut funktionierende Hardware, wohlgemerkt.
Mein defekter verbastelter QL, den ich auf dem Treffen dabei hatte, ist jetzt ebenfalls Geschichte, und ein paar QL-Fachbücher von damals sind jetzt auch schon entsorgt.

Als ich aber den oben genannten QL-Nadeldrucker in die Hand genommen habe, habe ich ihn nochmal beiseite gestellt, weil ich dachte, dass er für manche QL-Fans doch vielleicht interessant wäre. Aber wenn sich niemand findet, dem er eine Fahrt ins Allgäu wert ist, wandert auch er nächste Woche in den Müll.

Bei manchen anderen Geräten (wie einem Rollei-Diaprojektor, einem Eumig-Super8-Filmprojektor, einem Multisystem-VHS-Recorder) bin ich noch am Überlegen, ob man sie nicht besser per Ebay anbieten sollte, wofür ich aber gerade keine Zeit habe, siehe oben).

Mein größter Alt-Hardware-Problemposten ist aber meine Laserdisc-Sammlung (>600 Platten) nebst drei funktionierenden Playern - diese sind einfach zu viel wert um sie zu verschenken. Wer daran Interesse hat, sollte mir eine PN schicken.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 30.04.2016, 15:30

Umzug ist immer Stress, das kann ich verstehen. Trotzdem sehr schade, wenn das schöne Stück im Container landet. Dienstliche und familiäre Situation lassen halt einen ~550km Ausflug (Hin und Zurück) so kurzfristig einfach nicht zu. An Pfingsten wäre ich bei meinen Eltern in Sigmaringen und könnte am Pfingstmontag einen Schlenker über Amberg machen, aber das ist wohl zu spät?

Elmar
User
Beiträge: 5
Registriert: 08.03.2016, 14:12
Wohnort: D-86854 Amberg
Kontaktdaten:

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von Elmar » 30.04.2016, 22:05

Hallo Stefan, den Vorschlag mit Pfingstmontag (16. Mai) finde ich gut - wenn ich weiß, dass du den Drucker abholen kommst, wird er hier auf dich warten!
Dann hast du hiermit das Rennen gemacht und meinen "Zuschlag".

Von Sigmaringen bis hierher sind es allerdings auch noch 131 km (einfacher Weg) ...
Eventuell wird es mir aber an diesem Tag möglich sein, dir ein ganzes Stück entgegenzukommen, aber das kann ich momentan noch nicht versprechen.
Schlimmstenfalls musst du dann halt doch bis hierher fahren ...

Wir sollten am 13. Mai oder 14. Mai nochmal über den genauen Ort und Zeitpunkt der Übergabe sprechen - vorher ist es bei mir nicht klar. Also bis bald!

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 01.05.2016, 06:29

Super Elmar, so machen wir das. Ich melde mich dann. Freue mich, dass das gute Stück somit gerettet ist. :D

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 01.05.2016, 12:23

Glückwunsch Stefan!
Und so ein seltenes Stück zudem :-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
QLvsJAGUAR
User
Beiträge: 150
Registriert: 15.04.2012, 12:23
Wohnort: Luzern (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von QLvsJAGUAR » 02.05.2016, 19:20

Schön, dass das Teil gerettet ist.

Ich habe schon etliche Sinclair Drucker gesehen, die offiziellen hiessen ja QL-1000 (in Europa) und QL-800 (in USA). Hier ein Foto:
https://onedrive.live.com/?authkey=%219 ... 54&o=OneUp

Auf der Platine stand bei allen die ich gesehen habe SEIKOSHA SP-800QL mit EPROM BQLO10. Hier ein Foto:
https://onedrive.live.com/?authkey=%219 ... 54&o=OneUp

Elmar oder Stefan, einige Fotos wären toll.

Gruss,
Urs
http://www.sinclairql.net/ - THE DISTRIBUTION, QL/E & mehr...
http://www.youtube.com/QLvsJAGUAR
Sinclair, QL, ATARI, JAGUAR, NUON, APPLE & mehr...
Videos, Fotos & Hintergrundinformationen

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 17.05.2016, 12:37

Also, ich habe mich gestern mit Elmar zu einer "konspirativen Parkplatzübergabe" getroffen und den QL Drucker in Emfpang genommen. Hier ein paar Bilder. Aussen habe ich den Drucker schon mal grob gereinigt, innen bislang nur Rollen/Walzen/Stangen/Räder. Das Board muss ich noch entstauben. Ein Endlospapieraufsatz ist auch noch dabei. Nochmals vielen Dank am Elmar!
QLP4.jpg
QLP4.jpg (95.3 KiB) 8545 mal betrachtet
QPL2.jpg
QPL2.jpg (61.98 KiB) 8545 mal betrachtet

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 17.05.2016, 12:43

QPL1.jpg
QPL1.jpg (52.48 KiB) 8545 mal betrachtet
QLP3.jpg
QLP3.jpg (96.42 KiB) 8545 mal betrachtet
Leider will der Drucker nicht richtig. Beim Einschalten macht der Druckkopf keinerlei Bewegung. Alles was passiert, ist dass die grüne Power LED an ist die anderen leuchten eher halblebig. Dazu hört man eines deutliches Summen, was ich zuerst auf das Netzteil schob. Eine nähere Untersuchung zeigte aber, dass nach dem Abziehen des Kabels zum Top Cover (welches ja die LEDs hat), das Summen ausbleibt und das Netzteil selbst fast kein Geräusch macht. Beim Ansehen des Top Covers konnte ich auch feststellen, dass auf dessen Platine eine Summer sitzt; dieser ist für den Summton verantwortlich.

Fragt sich jetzt, was tun? Ich finde leider online kein Manual, geschweige denn ein Service Manual.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1740
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von ZX-Heinz » 17.05.2016, 14:15

Hattest Du denn Papier eingelegt?
Ansonsten frage doch mal bei
https://www.medienwissenschaft.hu-berli ... ignallabor
Die haben den Drucker jedenfalls in ihrer Sammlung.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 17.05.2016, 14:15

... Du hast leider ein ähnliches Problem, wie ich mit meinem QL-Drucker.

Nach dem Einschalten sollte er zumindest zucken und den Druckkopf bewegen.

Tut sich beim drücken der ONLINE-Taste etwas?
Passiert irgendetwas, wenn Du bei gedrückter LF oder NLQ-Taste den Drucker einschaltest?

Das soll laut Handbuch einen Selbsttest drucken.

Bei mir leuchtet nach dem Einschalten lediglich die POWER-LED. Alle anderen Tasten sind ohne Funktion.
IMG_1552.JPG
IMG_1552.JPG (71.65 KiB) 8533 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 17.05.2016, 16:05

Ja, Papier war eingelegt. Nein, der Druckkopf bewegt sich keinen Millimeter. Jeglicher Tastendruck und der Versuch eines Selbsttests bleiben erfolglos.

Interessant ist ja, dass auf Stefan Höltgen´s (den ich von der CC 2013 kenne) Medienwissenschaft-Seite auch ein solcher SP-1000CPC zu sehen ist (leider nur von vorne). Jetzt wüsste ich zu gerne, was auf dessen ROM und Platine steht. Ich werde Stefan mal kontaktieren.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 17.05.2016, 16:16

ich vermute, dass sich Seikosha SP-1000CPC und der QL-Printer nur durch das ROM und die Schnittstellenplatine unterscheiden. So weit ich weiss, hatte der CPC einen Centronics-Schnittstelle, der QL-Drucker aber seriell. Die Platine ist für beide Bestückungsvarianten vorgesehen. Wie sieht Deiner denn hinten aus? Meiner hat eine 25pol DSUB (female) und ein Mäuseklavier u.a. zum Einstellen der seriellen Parameter.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 17.05.2016, 17:10

Genau so, female 25 polige DSUB und zwei Blöcke DIP Schalter (1 x kurz und 1 x lang). Doku habe ich jetzt bei Dilwyn Jones gefunden (das Gute liegt so nahe und ich kam zuerst nicht drauf, nachdem Google wenig bis nichts ausspuckte).

Ob es Sinn machen würde das ROM Image runterzuladen, auf ein EPROM zu brennen und dies gegen das original EPROM zu tauschen? Das Verhalten könnte doch durchaus auf Müll auf dem EPROM hindeuten, oder?

QLObi
User
Beiträge: 375
Registriert: 20.12.2012, 14:18
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von QLObi » 18.05.2016, 09:03

Also meiner piept (ohne Papier und nach dem Einschalten) und bewegt auch den Druckkopf kurz hin- und her.
Ist allerdings der Orginal Ql Drucker, aber ich glaube nicht, dass er sich grundsätzlich anders verhält.
Die Schrittmotoren müssen bei allen Drucker kurz bewegt werden, sonst weiß der Motocontroller nicht wie deren Phasenlage/position ist.

Detlef
American Standard Code for Information Interchange
44756D6D686569742C0D0A
646965206D616E2062656920616E6465726E2073696568742C0D0A
5769726B74206D65697374206572686562656E6420617566732047656DFC740D0A

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 18.05.2016, 11:23

So sollte es sein, und das machen auch fast alle mir bekannten Nadeldrucker nach dem Einschalten.
Mir fehlen leider die technischen Möglichkeiten (insbes. know how), zu untersuchen, woran der Fehler liegen könnte.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 18.05.2016, 11:50

Das geht mir leider genau so. Ich werde aber (in Cleebronn?) mal das ROM brennen und hoffen, dass das vielleicht die Ursache der fehlerhaften Initialisierung ist.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 18.05.2016, 12:22

Prima, hoffentlich ist dem so. Würde erklären, warum offenbar viele QL-Drucker das gleiche Problem haben.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 23.05.2016, 11:42

Also, ich habe in Cleebronn zuerst dem Drucker ein neu gebranntes EPROM verpasst, mit dem ROM Image von Dilwyn Jones. Dies hat leider überhaupt keine Änderung bewirkt. Danach half mir Paul beim weiteren Troubleshooting. Das Netzteil liefert augenscheinlich zwei korrekte AC Spannungen, die dann auf dem Board in DC umgewandelt werden. Auch diese Spannungen sehen okay aus. Danach geht es über einen 7805 Spannungswandler und einen D1276 Transistor (dem einem Spannungswandler verflixt ähnlich sieht) weiter. Zwei Dinge fielen hier auf, zum einen gibt es zwei dicke Elkos auf dem Board (3300uF/50V bzw. 3300uF/16V), von denen der größere ein etwas gewölbtes Aussehen hat und zudem liegen an den ICs auf dem Board nur 4V an, was recht wenig scheint. Die Idee ist nun:

- Ersetzen des 7805 Spannungswandlers
- Ersetzen des D1276 Transistors
- Ersetzen der beiden dicken Elkos
- Auslesen des EPROMS aus meinem funktionierenden QL Druckers, da wir Unterschiede zwischen dem ausgelesenen EPROM des defekten Duckers und dem ROM Image von Dilwyn Jones fanden. Mal schauen, ob wir dann 3 Versionen haben :wink:


to be continued...

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 23.05.2016, 13:52

Ich denke nicht, dass es am EPROM liegt.
Mach doch bitte mal Fotos von den verdächtigen Komponenten. Ich schaue dann mal bei meinem Exemplar nach, wie die bei mir aussehen.
Wie misst man sowas durch?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2695
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von schombi » 23.05.2016, 14:24

Ja, vermutlich gibt es einfach unterschiedliche Versionen des ROMs, der QL Printer wurde sicher eine ganze Weile gebaut. Ich war wohl etwas zu optimistisch an ein EPROM-Wunder zu glauben - das wäre schön einfach gewesen :D

Hier die vier Komponenten:
QLPs.jpg
QLPs.jpg (59.5 KiB) 8434 mal betrachtet
1 = Spannungswandler 7805
2 = Transistor D1276
3 = Elko 3300uF/50V (bei mir etwas gewölbt)
4 = Elko 3300uF/16V

Mit den blauen/roten Kabeln unten im Bild kommt Wechselspannung vom Netzteil zum Board. Die beiden schwarzen, quadratischen Kameraden dahinter machen dann Gleichspannung draus.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von PokeMon » 23.05.2016, 17:19

Ich würde mal rein prophylaktisch die Elko austauschen.
Das kann schon viel bringen, die altern eben und haben nur ein begrenzte Anzahl von Betriebsstunden.
Ist zudem noch von der Belastung abhängig. Die können entweder die Kapazität deutlich bis nahezu ganz verlieren oder alternativ auch einen Kurzschluss machen. Wenn die aufplatzen oder sich aufblähen, dann ist das höchste Eisenbahn um weitere Schäden zu vermeiden. Eine schnöde Sicherung hat das Ding nicht ? Könnte ja auch sein, es gibt auch eingelötete Sicherungselemente, die man von außen nicht unbedingt als Sicherung erkennt.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Nadeldrucker für QL

Beitrag von msch » 24.05.2016, 10:12

So sieht meiner aus:

Bei mir gibt es hinten nur ein Mäuseklavier:
IMG_1770.jpg
IMG_1770.jpg (58.17 KiB) 8406 mal betrachtet
QL-1000:
IMG_1771.jpg
IMG_1771.jpg (42.04 KiB) 8406 mal betrachtet
Die Bauteile sehen nicht auffällig (keine Wölbung) aus:
IMG_1774.jpg
IMG_1774.jpg (83.15 KiB) 8406 mal betrachtet
Zuletzt geändert von msch am 24.05.2016, 10:16, insgesamt 2-mal geändert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Antworten