TZXDuino

SPC Club Forum
Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

TZXDuino

Beitrag von Jungsi » 01.10.2016, 22:09

Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: TZXDuino

Beitrag von Jungsi » 31.03.2017, 21:38

Nachdem das ja in Mahlerts ganz gut angekommen ist hier nochmal ein Foto
Auf SellMyRetro gibts gerade fertige Geräte für 25 Pfund und Bausätze für 17,99 Pfund.

Auf dem Blog der Entwickler gab es gerade einen interessanten Artikel zum Thema TZXDuino und +2
http://arduitapemarkii.blogspot.de/2017 ... duino.html
Dateianhänge
Sinclair ZX Spectrum - TZXDuino.jpg
TZXDuino
Sinclair ZX Spectrum - TZXDuino.jpg (73.46 KiB) 5381 mal betrachtet
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: TZXDuino

Beitrag von Jungsi » 03.04.2017, 20:11

Ich konnte heute das Fimrware-Upadte machen und das Laden mit dem Gerät funktioniert nun auch am ZX81!
Firmware: http://arduitapemarkii.blogspot.de/2017 ... duino.html
Anleitung zum Update: http://arduitapemarkii.blogspot.de/2016 ... re-on.html
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: TZXDuino

Beitrag von schombi » 04.04.2017, 10:37

So, Du hast es geschafft, Gerhard :)

Habe mir eben ein TZX Duino Kit bestellt...

spezzi63
User
Beiträge: 234
Registriert: 02.03.2014, 00:58

Re: TZXDuino

Beitrag von spezzi63 » 04.04.2017, 16:48

Noch erschließt sich mir nicht der tiefere Zweck und die Notwendigkeit dieses Teils :?:
Gruss,
Günter

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: TZXDuino

Beitrag von PokeMon » 04.04.2017, 17:14

Naja - das ist halt ein digitaler Kassettenrecorder. Oder besser gesagt Abspielgerät, ich bin mir nicht sicher ob das Ding auch aufzeichnen kann. Dazu müsste es dann einen Audioverstärker (Phono) onboard haben. Man braucht dazu halt vermutlich noch ein Arduino und kann dann in Originalgeschwindigkeit Spiele in den Spectrum laden und den Intros zusehen.

Wenn ich es nicht richtig erraten habe, möge Gerhard mich korrigieren. :D
Nach Sinn und Unsinn in der Retrowelt zu fragen, macht glaube ich nicht viel Sinn.
Da geht es mehr um "Lust" mit Dingen zu spielen, neue Sachen auszuprobieren, alt und neu zu kombinieren.
Schon gar nicht geht es um Notwendigkeit. Da könnte man auch gleich nach der Notwendigkeit eines Spectrums fragen ...
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: TZXDuino

Beitrag von Jungsi » 04.04.2017, 17:45

Karl hat recht :-) Aufnehmen ist mit dem Ding nicht möglich.
Wir haben aber in Mahlerts einige Szenarien gehabt, bei denen es sehr nützlich war.
z.B. direkt über den Audio-Eingang TAP- oder TZX-Dateien laden was anders evt. nicht so möglich war.
(Besondere Hardwarekonstellation: DivIDE mit BSDOS "füttern")
Das könnte man vermutlich auch mit anderen Mitteln lösen (z.B. Smartphone), ist aber nicht so cool.
Ich habe damit einige TAP-Files mit meinem PLUS D geladen und Snapshots auf Diskette gemacht.

Manch einer will einfach das alte "Gefühl" beim Laden wieder haben, hat aber kein Tonbandgerät mehr zur Hand.
Hier hat er etwas modernes das das "simuliert".

Über Sinn oder Unsinn bzw. Nutzen denke ich bei diesem Hobby lieber nicht nach, sonst kann ich alles wieder
verkaufen :-)
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

QLObi
User
Beiträge: 354
Registriert: 20.12.2012, 14:18
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: TZXDuino

Beitrag von QLObi » 07.04.2017, 10:41

Das Ding ist jetzt auch bei mir angekommen. Allerdings ohne irgendwelche Doku !
Hat da einer was ?

Detlef
American Standard Code for Information Interchange
44756D6D686569742C0D0A
646965206D616E2062656920616E6465726E2073696568742C0D0A
5769726B74206D65697374206572686562656E6420617566732047656DFC740D0A

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: TZXDuino

Beitrag von schombi » 07.04.2017, 12:57

Hätte ich auch gerne. Das ist das Problem mit Zaxon's Sachen. Gute Produkte zum fairen Preis, aber wenig bis keine Doku.

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: TZXDuino

Beitrag von Jungsi » 07.04.2017, 15:16

Was wollt Ihr wissen?
Kabel rein zur Verbindung mit dem Speccy. Micro USB Stromanschluss.
Dateien im TZX oder TAP-Format auf die SD-Karte. Mit den Tasten die Datei auswählen und mit der ersten von links "abspielen".
Die Sortierung auf der Karte ist etwas "blöd" - die ist entsprechend dem Datum oder so - kann man mit Software aber entsprechend korrigieren.
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3816
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: TZXDuino

Beitrag von msch » 08.04.2017, 10:56

Ein Manual gibt es offenbar nicht, aber:
The ArduiTape/CASDuino/TZXDuino are cheap cassette recorder replacements for 8-bit computers that read .WAV, .CAS (MSX), .TAP(ZX Spectrum), .TZX(ZX Spectrum), .CDT(Amstrad CPC) files from an SD card and plays them back via standard 3.5mm audio plug.
https://www.facebook.com/pg/Arduitape/about/
Drop some TZX/TAP/CDT files onto a FAT32 formatted SD card, plug it into the TZXDuino, and power on.
Up/Down buttons move through the files, Play starts playback.
To get files to load first time you'll need to adjust the volume until you get a strong signal on the Spectrum / CPC. Once you've got a strong signal you should able to load most files as if you were using a normal tape.
Starting with the Arduitape WAV playing project, i've moved to playing TZX and TAP files directly without needing to convert them to a WAV file first.
https://github.com/sadken/TZXDuino
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: TZXDuino

Beitrag von schombi » 09.04.2017, 08:14

Das ist hilfreich. Gerade so Informationen wie das zu verwendende Dateisystem etc. sind wichtig und ersparen einem oft viel Zeit. Wenigstens ein "Cheat-Sheet" als PDF sollte Piotr mitliefern oder zum Download anbieten.

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 731
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: TZXDuino

Beitrag von Jungsi » 09.04.2017, 11:51

Ich habe nun mal die Ladezeiten verglichen - TZXDuino Firmware: 1.2
Spiel: Paheton
Ladezeit von Kassette: 3:30 min
Ladezeit TZXDuion: 3:18 min
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3816
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: TZXDuino

Beitrag von msch » 09.04.2017, 15:19

Das sollte im Rahmen der Toleranz sein. Ich vermute, man könnte sogar durch beschleunigtes Abspielen die Daten schneller laden. Das riecht geradezu nach einem Test. Die Firmware ist ja verfügbar, vielleicht kann man durch tunen der Parameter hier etwas herausholen.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 847
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: TZXDuino

Beitrag von dhucke » 09.04.2017, 20:37

To get files to load first time you'll need to adjust the volume until you get a strong signal on the Spectrum / CPC.
Wie könnte man denn die Lautstärke einstellen? Ist zwar zum Glück bei meinem TZXduino nicht nötig, aber WENN... wie ginge es? Konnte diese Funkton nicht finden?
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 847
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: TZXDuino

Beitrag von dhucke » 09.04.2017, 20:41

von Jungsi » 09.04.2017, 11:51
Ich habe nun mal die Ladezeiten verglichen - TZXDuino Firmware: 1.2
Spiel: Paheton
Ladezeit von Kassette: 3:30 min
@ Jungsi:
Kannst natürlich auch den Motor deines Kassettenrekorders bissel schneller stellen :D :D
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Buleste
User
Beiträge: 6
Registriert: 10.04.2017, 19:34
Kontaktdaten:

Re: TZXDuino

Beitrag von Buleste » 10.04.2017, 20:35

If you want instructions on how to build Zaxon TZXDuino you can find them here.
https://spectrumforeveryone.co.uk/2017/ ... ld-zaxxon/
It also includes information on how to change the buttons round in the firmware so it's easier to use.
I also build and sell my own versions which come in a case. They aren't on pcbs but the amplifier module has a potentiometer on so you can adjust the output if you need to and they have a DC socket so you can apply more power for better output.
https://m.facebook.com/Arduitape/

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: TZXDuino

Beitrag von PokeMon » 14.04.2017, 14:06

msch hat geschrieben:
09.04.2017, 15:19
Das sollte im Rahmen der Toleranz sein. Ich vermute, man könnte sogar durch beschleunigtes Abspielen die Daten schneller laden. Das riecht geradezu nach einem Test. Die Firmware ist ja verfügbar, vielleicht kann man durch tunen der Parameter hier etwas herausholen.
Ich glaube der Witz des Gerätes ist es gerade mit Originalgeschwindigkeit zu laden um auch die Intros wie im Original zu haben. Sonst kann man ja gleich digital von SD Karte laden in 1-2 Sekunden ...
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: TZXDuino

Beitrag von schombi » 16.04.2017, 08:04

Obwohl ich beim Löten eigentlich guter Dinge war, funktioniert mein TZXDuino nicht :(

Die Arduino IDE habe ich installiert, Port 7 wird vergeben, ich habe Typ und Prozessor eingestellt und kann auch TZXDuino_V1.0 oder TZXDuino_V1.3 laden und zum Arduino Nano erfolgreich hochladen. Leider zeigt das Display immer nur u.s. Bild. Auf dem Nano leuchtet Power und L blinkt 7x, geht dann aus, wieder 1-2s an und erlischt wieder. Entweder bin ich wirklich zu doof für so ein Projekt oder es ist doch nicht sooo simpel.
TZXDuino.jpg
TZXDuino.jpg (71.53 KiB) 4940 mal betrachtet

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3816
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: TZXDuino

Beitrag von msch » 16.04.2017, 10:22

Übertrage die firmware auf den nano mal, wenn er nicht auf dem tzxduino board gesteckt ist und stecke ihn (ohne stromversorgung) dann auf das board. Gleiches Bild?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: TZXDuino

Beitrag von schombi » 16.04.2017, 10:34

Hmm, ich habe den Nano an den zwei Stiftleisten angelötet, weil ich dachte "einfach drauf stecken gibt sicher keinen guten Kontakt"...

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3816
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: TZXDuino

Beitrag von msch » 16.04.2017, 11:11

Dann würde ich mal alle Lötstellen überprüfen. Den nano steckt man normalerweise. Am nano die Stiftleisten anlöten und auf dem tzxduino die entsprechenden Buchsenleisten. Dann zusammenstecken. Ich bin mir nicht sicher, aber meine, dass der nano blinkt, wenn alles in Ordnung ist. L blinkt normalerweise, wenn der werksseitige "default sketch" geladen ist. Bist Du sicher, dass Du die neue Firmware korrekt übertragen hast? Wenn der tzxduino sketch übertragen wurde, sollte L nicht mehr blinken.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2483
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: TZXDuino

Beitrag von schombi » 16.04.2017, 15:59

Hmm, der Bausatz kam mit zwei Stiftleisten. Ja, ist doof, dass ich den Nano nun nicht mehr einfach entfernen kann. Eben noch 2x geflasht. Einmal mit TZXDuino_V1.0 und danach mit TZXDuino_V1.3 - gleiches Ergebnis. Beim Flashen zeigen RX und TX Aktivität und ich bekomme eine Meldung dass der Vorgang erfolgreich zu einem Ende kam. Das Booten verläuft auf dem Display und an den Nano LEDs aber gleich wie zuvor. Komisch ist dass die IDE 1.8.2 (vom Windows Store) bei Boardinformationen "unbekanntes Board" meldet. VID und PID werden aber angezeigt. Board- und Prozessortyp habe ich aber händisch korrekt eingestellt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3816
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: TZXDuino

Beitrag von msch » 16.04.2017, 17:28

Das ist bei Arduino-Klonen normal. Ich würde vermuten, dass bei der gelöteten Platine der Fehler ist.
Oder : Hatte der nano denn einen bootloader? Siehe auch http://www.instructables.com/id/How-To- ... o-Nano-30/
Lade doch mal das led-blink sketch und schaue, ob dieses funktioniert, dann weisst Du, ob der nano in Ordnung ist.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Tom-2006
User
Beiträge: 1
Registriert: 14.08.2013, 07:17

Re: TZXDuino

Beitrag von Tom-2006 » 16.04.2017, 18:10

Hallo Schombi,
ich hatte das gleiche Problem bei meinem TZXDuino Kit. Der sketch TZXDuino_V1.3 wurde ohne Fehlermeldung geladen, das Display war beleuchtet aber kein Text war da. Ich habe dann gelesen das man die LCD Adresse anpassen muß. In der Arduino IDE habe ich den Sketch TZXDuino_V1.3 geöffnet und die Zeile " LiquidCrystal_I2C lcd(0x27,16,2); // set the LCD address to 0x3f for a 16 chars and 2 line display " editiert. Mit der Adresse ( 0x3f,16,2 ) hatte ich keinen Erfolg. Nachden ich die LCD Adresse ( 0x27,16,2) verwendet habe und den Sketch dann auf den Arduino nano hochgeladen habe war das Display okay. Vielleicht hilft Dir das weiter. :D

Gruß
Norbert

Antworten