Einladung zur "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Antworten
Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 986
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Einladung zur "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von dhucke » 22.04.2019, 08:45

Es ist soweit! Die BITTE-8-BIT 2019 findet statt!

Die "Bitte 8 Bit" wird vom 18. - 19.5.2019 stattfinden, diesmal in
Bürgerhaus Göttingen-Grone
Martin-Luther-Straße 10
37081 Göttingen

Wir starten am Samstag gegen 09:00 Uhr, am Sonntagnachmittag sollte man das Ende für 17 Uhr einplanen.

es gibt eine eigene Homepage:
http://www.bitte-8-bit.de
Email: RUN@bitte-8-bit.de

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber erwünscht, damit wir die Tischbelegung planen können (RUN@bitte-8-bit.de).
Für die Saalkosten bitten wir um eine Kostenbeteiligung in Höhe von 5 - 10 Euro.

Kurz zusammengefasst:
Alle 8 Bit Rechner sind willkommen, auch Commodore und Atari
Übernachtung im Gebäude nicht möglich, für Übernachtung muss bitte selbst gesorgt werden.
Parkplätze direkt am Gebäude, der Saal liegt im ersten Stock, nur Treppe. Wir haben eine Teeküche zur Verfügung, einfache Gerichte kann man sich selbst zubereiten, ich bringe Mikrowelle, Kaffeemaschinen und Wasserkocher mit.
Am Samstag sind in Grone mehrere Geschäfte geöffnet, (Aldi, Fleischerei, Stehcafe, Bäckerei), bitte deckt euch mit Lebensmitteln für den Sonntag ein. Wir werden für Snacks, Kaffee und einige Getränke sorgen, verhungern wird niemand! Unser Vorschlag für den Samstagabend ist ein China-Restaurant in der Nähe (Shanghai, Zollstock 14, 37081 Göttingen).

Viele Grüße von Dieter
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2738
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Einladung zur "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von schombi » 22.04.2019, 19:33

Klingt verlockend, aber Göttingen ist doch ne Ecke weg von KA. Schlimmer wiegt aber, dass ich erst kurz vorher aus China zurückkommen werde und da kann ich meine Frau nicht schon wieder auf Schombi jr. aufpassen lassen (macht sie natürlich, aber sonst arbeitet sie Samstags und 3 Samstage in Folge kann sie sich nicht freinehmen).

Ich hoffe Ihr habt viel Spass und eine grosse Teilnehmerzahl.

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 986
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: Einladung zur "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von dhucke » 27.04.2019, 21:45

Update:

für den Samstagabend 19 Uhr habe ich vorsorglich einen Tisch im China Restaurant bestellt (Shang Hai, ca 500 Meter vom Bürgerhaus Grone entfernt).

Für Sonntagmittag ist geplant, Erbsen- oder Linsensuppe mit Kochwurst anzubieten. Das werden wir am Samstagmittag festlegen, dann kann ich entsprechend einkaufen.

Erste Anmeldungen sind eingegangen; wenn ihr plant zu kommen, gebt uns bitte Bescheid unter run@bitte-8-bit.de das erleichtert die Planung.
Wir freuen uns auf euch!


Stefan und Dieter
http://www.bitte-8-bit.de
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 986
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

"Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019, Übernachtung!

Beitrag von dhucke » 30.04.2019, 08:20

Hallo Leute,

ich hab hier in Rosdorf eine Privatperson mit einem Hof und reichlich Platz, er vermietet Zimmer, Hütte, Zeltplatz etc, , Ich kenne Pete persönlich und kann ihn empfehlen.
::
Einzelzimmer 35€, Doppelzimmer 50€
Zelten 10€
Hostelbett 12,50€
Hütte ab 17,50€ mit kleiner Küche für Selbstversorger


Frühstück ist nicht incl (das wäre Gewerbepflichtig), aber sprecht ihn trotzdem drauf an, was mmachbar ist.

Wichtig: Diese Unterbringung ist von privat, und ca 6 KM von unserem Veranstaltungsort entfernt, Dorfstrasse 19, Klein Wiershausen.
Das ganze ist 50 Meter von meiner Wohnung entfernt.

Telefonnummer: Pete Müller, +49 163 6010766, www.facebook.com/Muellerhof19

Bitte setzt euch bei Interesse selbst mit Pete in Verbindung, ich bin jetzt in Urlaub, da würde es zu lange dauern mit vermitteln.
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2954
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Einladung zur "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von Paul » 17.05.2019, 21:33

Ich bin schon da. Göttingen ist schön.
Ich freue mich auf morgen.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 986
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

"Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von dhucke » 20.05.2019, 07:12

Hallo in die Runde!

So, jetzt ist die Bitte-8-Bit auch schon wieder vorbei!

Mir als MitVeranstalter hat es wieder riesig Spass gemacht, ich konnte meine Kenntnisse mit dem Oszilloskop und dem Logikanalysator gewaltig erweitern, es gab einen Programmierwettbewerb für die Türme von Hanoi, wo ich zugegeben überhaupt keinen Einstieg gefunden habe. Eratosthenes dagegen scheint die rekursiven Prozeduren und Hanoistapel geradezu inhaliert zu haben, es war toll, die Begeisterung beim erklären der mathematischen Formeln zu erleben.
Ein weiterer Punkt war ein Blick auf die "Easter Eggs", die geheimen Mitteilungen, Programme oder einfach humorvollen Juwelen, die von Programmierern in ihren Programmen hinterlassen wurden. Den Einstieg machte eine Scene aus dem Film "Ready, Player one?", in dem die Jagd auf ein Easter Egg mit allen erlaubten und verbotenen Mitteln eröffnet wird. Im ZX Spectrum sind etliche Botschaften in den Titelscreens versteckt, und der ZEUS Emulator antwortet auf die Frage "What is the meaning of life ?" mit "42". Selbst in den ROMS sind Autorennamen versteckt, und in manchen Codeblöcken sind lange Botschaften der Autoren versteckt; ein humorvolles Beispiel ist die Entschuldigung des Programmierers Stuart Middleton in "Universal Hero" für die fehlende Musik, verbunden mit dem Hinweis, daß ein PRINCE Album in voller Lautstärke besonders gut zum Spiel passen würde.
Norbert war wieder aus dem fernen Wittenberg angereist, im Verlauf des Treffens hatten wir unter anderem seinen Lotharek-Diskemulator untersucht, bei mir am PLUS-D läuft er, an Norberts Betadisk dagegen nur unzuverlässig. Letzter Stand war der Verdacht, daß das Flachbandkabel nicht zuverlässsig arbeitet.
Neben Atari und Sinclair waren auch andere Rechner "anwesend", ein Sharp MZ 800 war für mich interessant, er hat einen Z80 Prozessor und vielleicht finden wir einen Autor, der diesen Rechner in der 8Bit-Wiki vorstellt.
Dirk Berhöfer hatte einen ZX-Spectrum im Holzgehäuse dabei, dieser war vom Vorbesitzer aufgebaut worden. Dirk ist seit Jahren damit beschäftigt, weitere Geheimnisse dieses besonderen Rechners zu entschlüsseln, er besteht aus zwei ZX-Spectrum-Mainboards, drei PIOS, die über besondere Steckplätze für externes Keyboard, Eprombrenner und andere Erweiterungen verwendet werden können.
Wir hatten auch Teilnehmer, die sich spontan zu einem Besuch entschlossen haben. Kurt M war samt Partnerin aus Hamburg angereist, und brachte einen selbstgebauten CP/M 3.0 Rechner auf FPGA Basis mit.
Paul (Mit Frau und Hund) war keine 10 Minuten nach dem auspacken bereits fleissig am Platinen-löten, und Stefan, der mit mir zusammen die Bitte-8-Bit initiiert hatte, war überall mit dabei, um für gute Gespräche, guten Kaffee und gute Laune zu sorgen! Werner Neumeyer-Bubel mit Claudia, Silke Block und Jan F. seien noch genannt, von zwei weiteren Teilnehmern fallen mir die Namen nicht ein :-(

Am Sonntag gegen 16 Uhr haben sich dann die letzten Teilnehmer auf den Heimweg gemacht.

Für 2020 haben wir bereits einige Ideen, und freuen uns schon jetzt auf die nächste Bitte-8-Bit!

Dieter Hucke und Stefan Höhl
Zuletzt geändert von dhucke am 22.05.2019, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1190
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Einladung zur "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von Jens » 20.05.2019, 20:43

Echt schade, das ich nicht dabei sein konnte! Aber 2020 klappt es hoffentlich!!!

Gruß
Jens

P.S.: Bilder bitte :-)
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...
Neues aus der KI-Welt... Die Automate kann sich selbst essen.

ingo
User
Beiträge: 676
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von ingo » 22.05.2019, 08:03

Hallo Dieter,
dhucke hat geschrieben:
20.05.2019, 07:12
Ein weiterer Punkt war ein Blick auf die "Easter Eggs", die geheimen Mitteilungen, Programme oder einfach humorvollen Juwelen, die von Programmierern in ihren Programmen hinterlassen wurden. Den Einstieg machte eine Scene aus dem Film "Ready, Player one?", in dem die Jagd auf ein Easter Egg mit allen erlaubten und verbotenen Mitteln eröffnet wird.
Wem der Film "Ready Player One" gefallen hat, der sollte unbedingt das Buch lesen, auch wenn die Auflösung schon bekannt ist. Das Buch ist um so vieles besser und ein Muß für Retrocomputerfans, daß ich es unbedingt empfehlen kann. Ich hatte das Glück, das Buch vor dem Film zu lesen und insofern hielt sich meine Begeisterung für die filmische Umsetzung in Grenzen.
dhucke hat geschrieben:
20.05.2019, 07:12
Norbert war wieder aus dem fernen Wittenberg angereist, im Verlauf des Treffens hatten wir unter anderem seinen Lotharek-Diskemulator untersucht, bei mir am PLUS-D läuft er, an Norberts Betadisk dagegen nur unzuverlässig. Letzter Stand war der Verdacht, daß das Flachbandkabel nicht zuverlässsig arbeitet.
Ganz weit weg lagst Du mit der Vermutung nicht. Aber zuerst einmal war die Firmware auf dem Diskemulator fehlerhaft. Wir haben die neueste Firmware gestern heruntergeladen und installiert (geht nur mit einer wirklich neu formatierten SD-Karte), dann das aktuelle *.cfg-File draufgepackt und danach funtionierte der Diskemulator perfekt. Er hat übrigens (ebenso wie das Betadisk) einen echten Shugart-Bus wie die alten 5,25"-Diskettenlaufwerke und sollte deshalb zur Sicherung seiner vollen Funktionalität (per Jumper bis zu zweimal als jedes der Laufwerke A ... D konfigurierbar) mit einem unmanipulierten Kabel angeschlossen werden. Erst nach ihm und einem ggf. ebenfalls angeschlossenen echten 5,25"-Laufwerk sollte die bekannte Kabelmanipulation für die 3,5"-Laufwerke stattfinden. Das haben wir gestern getan (neues Kabel angefertigt) und hier bei mir haben zwei 3,5"-Laufwerke als A und B und der Floppyemulator als C perfekt funktioniert. Nun muß Norbert zuhause nur noch sein 5,25"-Laufwerk daran testen (als Drive D) und eine Stromversorgungskabelpeitsche für 4 Laufwerke basteln. Dann ist sein Betadisk-Laufwerksonvolut perfekt.

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 986
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von dhucke » 22.05.2019, 11:52

ingo hat geschrieben:
22.05.2019, 08:03
dhucke hat geschrieben:
20.05.2019, 07:12
... Den Einstieg machte eine Scene aus dem Film "Ready, Player one?", in dem die Jagd auf ein Easter Egg mit allen erlaubten und verbotenen Mitteln eröffnet wird.
Wem der Film "Ready Player One" gefallen hat, der sollte unbedingt das Buch lesen, auch wenn die Auflösung schon bekannt ist. Das Buch ist um so vieles besser und ein Muß für Retrocomputerfans, daß ich es unbedingt empfehlen kann. Ich hatte das Glück, das Buch vor dem Film zu lesen und insofern hielt sich meine Begeisterung für die filmische Umsetzung in Grenzen.
Viele Grüße
Ingo.
Ingo hat absolut recht, das Buch ist um Längen besser, vor allem hat es am Ende eine richtig tolle Wendung mit den Schlüsseln, die sehr weise und lesenswert ist. Aber ich werde nicht spoilern, lest das Buch, es lohnt sich wirklich!

PS Info, ich hab nicht den gesamten Film gezeigt, sondern die Stelle am Anfang, wo Halliday das EasterEgg ankündigt.

Viele Grüße von Dieter
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 986
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: Einladung zur "Bitte 8 Bit" Göttingen, 18.+19.5.2019

Beitrag von dhucke » 25.05.2019, 15:26

Jens hat geschrieben:
20.05.2019, 20:43
P.S.: Bilder bitte :-)
Ich habe die Webseite http://www.bitte-8-bit.de auf den neuesten Stand gebracht.

Rückblicke und Bilder von 2018/2019 mit jeweils einem kurzen Bericht, und der Termin für 2020 sind nun aktuell.

@ Jens, ich würde mich freuen, wenn du wieder mit dabei sein kannst!

Das waren die Teilnehmer im Mai 2019: (einige Tagesgäste fehlen)
Bitte-8Bit, Göttingen, Mai 2019
Bitte-8Bit, Göttingen, Mai 2019
P5184823.JPG (158.74 KiB) 1935 mal betrachtet
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Antworten