Hallo an alle....

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1779
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ZX-Heinz » 26.06.2019, 17:05

:twisted:
Tondose hat geschrieben:
22.06.2019, 20:18
ZX-Heinz hat geschrieben:
22.06.2019, 16:35
@tondose: Rockabilly Adapter ist die ultimative Variante für ein Vdrive am Teddy. Und ja, Du brauchst dazu in jedem Fall einen 16k EPROM.
Ist das so ein Adapter? https://www.ebay.de/itm/FTDI-VDRIVE2-Mo ... Sw-btavLgZ
Als Eprom habe ich ein NMC27C16BQ-200 geordert, meine alten U2716C35, TMS2516JL-45, M2716-IFI und D2716 will der Programmer nicht mehr sehen :x
Schreibfehler! Gemeint war der Adapter von tokabln.

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 26.06.2019, 18:29

So ein Fehlerchen darf doch einem Schüler mal passieren :mrgreen:
Der Link zeigt das eigentliche VDrive und mit Adapter (eigentlich VDrive2-Interface for ZX81) ist die Schaltung mit den 2 ICs( HCT138 und HCT367) von tokabln gemeint, stimmts?
Es ist so viel im Forum um den ZX81 passiert das man auch schnell etwas durcheinander haut, sorry.
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1624
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Hallo an alle....

Beitrag von tokabln » 26.06.2019, 19:53

Ja, stimmt. Das Interface ist aber nur eine Neuauflage. Ursprünglich stammt die Idee von Holmatic:

https://forum.tlienhard.com/phpBB3/view ... =usb#p3425

Das wurde auch von Edi_z im Rahmen der Tochterplatine als Vorlage genommen, oder zumindest die Ideen von Wilf...
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 27.06.2019, 10:08

Tondose hat geschrieben:
25.06.2019, 19:51
Ein tiefer griff in meine Bastellkiste brachte zwei verschiedene IC Fassungen ans Licht

fass.JPG

von oben gesehen kein Unterschied, aber von der Seite :P

seite.JPG

Keine Ahnung wo ich die mal erworben habe, wären aber ideal für fast alle Modifikationen am Zeddy.
Hat jemand 'ne Idee wo man da suchen könnte?


Die Frage kann ich mir nun selber beantworten, vielleicht interessiert es doch noch andere Bastler :wink:
Anbieter ist die Fa. Bürklin (BestellNr. 13B220), leider 0 St. Vorrätig und der Preis liegt bei 3 Euro, gibts aber nur als 100er Pack :(
Hier die Daten:
8865678753822.pdf
(189.78 KiB) 27-mal heruntergeladen
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4097
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Hallo an alle....

Beitrag von msch » 27.06.2019, 12:27

Hier sind aber einige auf Lager:
https://www.buerklin.com/en/brands/mpe-garry
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 27.06.2019, 13:22

msch hat geschrieben:
27.06.2019, 12:27
Hier sind aber einige auf Lager:
https://www.buerklin.com/en/brands/mpe-garry
Die schönen ultra flachen beginnen mit der Werks ID: 004
und da sind die 28, 32 und 40pol. nicht verfügbar, obwohl die Fassungen bei MPE-Garry GmbH in 87629 Füssen in der Produktpalette drin sind.
Vielleicht macht MPE auch Werksverkauf :D
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1194
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Joachim » 27.06.2019, 14:27

Hallo Waldemar,
die Pins sind heute angekommen (das nenn' jetzt mal 'Firma') und sie passen hervorragend.
P1090959.jpg
P1090959.jpg (81.62 KiB) 1614 mal betrachtet

Bitte eine PN mit deiner Adresse an mich, dann kann ich die Pins verschicken.

Ich habe auch so ein ZX81-Board wie du, allerdings mit einigen abgerissenen Leiterbahnen. Ich möchte es zum Leben erwecken und dazu das Daughterboard sowie Andy's ULA verwenden.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 14.07.2019, 18:50

Nach kurzer Pause (im Forum) hätte ich da mal eine Frage.
Kann ich, ohne mir Probleme einzuhandeln, die Tastaturleitungen um etwa 15 cm verlängern?
Da es im Gehäuse extrem eng wird (Daughterboard) will ich die Folienleitungen im Gehäuse fixieren und mittels feiner Litze, seitlich im Gehäuse zum KB-Anschluß zurückführen. Das würde die Leitungen um etwa 12-15cm verlängern.

Danke und schöne Grüße
Waldemar
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1194
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Joachim » 15.07.2019, 08:22

Das sollte kein Problem sein. Notfalls kann man mit Transistoren oder einem Treiber-IC nachhelfen. Auch am Widerstandsnetzwerk bei KBD kann man drehen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 15.07.2019, 08:59

Joachim hat geschrieben:
15.07.2019, 08:22
Das sollte kein Problem sein. Notfalls kann man mit Transistoren oder einem Treiber-IC nachhelfen. Auch am Widerstandsnetzwerk bei KBD kann man drehen.
Alles klar.
die "Geschichte mit den fliegenden Transistoren" habe ich mal in einem Post gesehen, nun finde ich es nicht mehr.
Evtl. könnte man es mit SMD-Transistoren unauffällig verbauen.
Bist du mit der Reparatur deines ISSUE3 weitergekommen?
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1194
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Joachim » 15.07.2019, 09:52

Ja, das vertraute 'K' ist schon erschienen. Die Andy-ULA macht wirklich ein sauberes Bild. Dann habe ich das ROM und die RAM ausgelötet und dabei gepatzt. Ich habe schon viele IC ausglötet, aber diese Platine ist irgendwie anders und die Leiterbahnen lösen sich sehr leicht ab. Egal, das bekomme ich auch hin und dann gibt es eine kurze Doku hier im Forum.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

klf
User
Beiträge: 42
Registriert: 08.09.2011, 09:53

Re: Hallo an alle....

Beitrag von klf » 15.07.2019, 10:13

Tondose hat geschrieben:
15.07.2019, 08:59
die "Geschichte mit den fliegenden Transistoren" habe ich mal in einem Post gesehen, nun finde ich es nicht mehr.
Evtl. könnte man es mit SMD-Transistoren unauffällig verbauen.
Du kannst die Dioden zur Tastaturabfrage durch PNP-Transistoren ersetzen. Basis an die Adressleitung, Kollektor an Masse, Emitter an den Tastaturstecker. Die Stromverstärkung hilft bei längeren Tastaturkabeln.

Mir ist vor einiger Zeit ein ZX81 in die Hände gefallen, den der Vorbesitzer so umgebaut hatte. Das Ding steckte in einem PC-ähnlichen Blechgehäuse mit abgesetzter Tastatur. Das dürften so 50-70 cm Kabellänge gewesen sein. Die will man nicht direkt am Adressbus haben.

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 16.07.2019, 22:08

klf hat geschrieben:
15.07.2019, 10:13
Du kannst die Dioden zur Tastaturabfrage durch PNP-Transistoren ersetzen. Basis an die Adressleitung, Kollektor an Masse, Emitter an den Tastaturstecker. Die Stromverstärkung hilft bei längeren Tastaturkabeln.
Jepp, so werde ich es machen, Platinchen ist in Arbeit.
Um das VDrive2 halbwegs bequem zu nutzen muß ich auch hier neue Verbindungsleitungen zwischen dem Interface und dem VDrive2 legen.
Da der '367 ein Hex Bus Driver ist sollte eine Leitung von etwa 12cm nicht weiter stören, oder gibt es hier andere praktische Werte bzw. Einschränkungen?

Update:
Habe die Antwort im Forum gefunden, hier https://forum.tlienhard.com/phpBB3/view ... ?f=2&t=479
Oliver hat es mit 25cm betrieben also sollten 12cm kein Problem sein.
ZX81, NC100, MPF-1

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Umbau

Beitrag von Tondose » 24.07.2019, 09:05

Der Umbau bzw. die Anpassung an das Daughterboard sind einen Schritt weiter.
IMG_2520 Kopie.JPG
IMG_2520 Kopie.JPG (317.26 KiB) 1162 mal betrachtet
Die Dioden sind durch Transistoren ersetzt worden, Die Folie der Tastatur ist fixiert und verlängert, der ROM-Umschalter im Gehäuse befestigt.
Etwas unklar ist die Write Protektion Option am 74HCT27, sollte die ebenfalls von außen zugänglich sein?
Hallo Joachim, wie hast Du es gelöst?

VG Waldemar
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1194
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Joachim » 25.07.2019, 09:44

Hallo Waldemar!
Ich habe die Adressdekodierung geändert, so dass ich EEPROM-Bänke mit 16 KB habe. Dort sind dann jeweils das Betriebssystem und Tools gespeichert. Die Batteriestützung und den Schreibschutz verwende ich deshalb nicht. Bei meinem zweiten Daughterboard werde ich es auch so machen. Da wird dann der VDRIVE-Treiber und Mefisdos fest 'eingebrannt' sein. Übringens: du lieferst hier eine seeehr saubere Arbeit ab. Macht Freude, die Bilder anzusehen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1779
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ZX-Heinz » 28.07.2019, 10:06

Hallo Tondose,
das kleine Treiberplatinchen gefällt mir sehr. Produzierst Du die auch für andere? Warum hast Du Einzeltransistoren und keinen Chip verwendet?

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 28.07.2019, 16:00

Hallo ZX-Heinz,

ich habe mich für diese Bauweise aus folgenden Gründen entschieden, eine Tastaturverlängerung sollte möglich sein (zB. ZX8-KDLX) und ich wollte nicht viel höher kommen wie die IC-Fassungen auf dem Board, wegen der Daughterboard-Platine.
Deshalb fiel die Wahl auf 0,8mm PCB und Einzeltransistoren, ein IC wäre in diesem Fall um einiges dicker :?
Gezeichnet habe ich im Sprint-Layout 6.0 und ätzen beim Platinenbelichter.
Auf der Platine (100x160mm) sind 15 Platinchen für ISSUE3 und 25 Platinchen für ISSUE1, als Transistoren hatte ich BSR15 vorrätig.
Der C9 (bei ISSUE3) wurde auch entfernt und auf die Platine als 100nF-SMD gesetzt.
Natürlich kann ich die restlichen Platinen zur Verfügung stellen, würde es aber nicht als Produktion bezeichnen :mrgreen:
Sollte jemand auf dem Kriegsfuß mit SMD stehen, kann ich auch mal fertiges Platinschen abgeben.
Wenn gewünscht kann ich auch das Layout hier hochladen.
Das ist noch übrig:
IMG_2528.JPG
IMG_2528.JPG (210.98 KiB) 1017 mal betrachtet

Viele Grüße
Waldemar
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1194
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Joachim » 28.07.2019, 19:50

Nachdem ich selbst Sprint-Layouter bin, tät‘s mich freuen, wenn du das File hochladen würdest. Sind die 0,8 mm tatsächlich relevant?
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 28.07.2019, 21:49

Ob die 0,8mm relevant sind kann ich noch nicht sagen. Edmund hat mich nur vorgewarnt das es recht eng in der Höhe werden kann. Da ich das Daughterboard nicht mehrmals zum Testen auf das Board drücken will, versuche ich alles was möglich ist flach zu halten.
Dabei ist mir aufgefalen das die verbauten Pins, auf dem Daughterboard, minimal dicker sind als ein IC-Bein. Die Präzisionsfassungen werden an ihre Leistungsgrenze getrieben, anders gesagt, es ist nichts für mehrmaliges stecken. Man darf auch nicht vergessen das ein IC-Beinchen ein Rechteck im Schnitt ist (0,25x0,5mm) und die Stifte sind mit rund 0,55mm Ø recht dick.
Hier ist das File der Platinen.
ZX81_3_Keyb.lay6.zip
(88.39 KiB) 12-mal heruntergeladen
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2941
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Paul » 28.07.2019, 22:27

Ich würde mich über je ein issue 1 und ein issue 3 platinchen sehr freuen. Wäre Paypal 4 friends OK für dich?
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 28.07.2019, 22:38

Ist den das Normal das eine PN im Postausgang stehen bleibt? Ich meine den Postausgang im Forum eigenem Mailer.
Bildschirmfoto 2019-07-28 um 22.36.30.png
Bildschirmfoto 2019-07-28 um 22.36.30.png (69.04 KiB) 984 mal betrachtet
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 1044
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von tofro » 29.07.2019, 00:39

Ja, das ist normal.

Eine PN bleibt da solange stehen, bis der Empfänger sie gelesen hat. Alles gut.

Tobias
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Monitor am ZX81

Beitrag von Tondose » 03.08.2019, 15:03

Habe da mal 'ne Frage zum Monitoranschluß am ZX81.
Aus meiner Schneiderecke habe ich mir ein Monochrom Monitor MM12 für den Zeddy "reserviert".
Der Stecker am Monitor ist 9-polig und mit nur 6 Stiften belegt, 1,2-Masse, 6-Intensity, 7-Video, 8-HSync und 9-VSync.
Wie verknüpfe ich die Signale um das Video-Signal vom ZX81 dem Monitor so anzubieten das auf dem Bildschirm etwas zu sehen ist?
Hat jemand eine Idee?
ZX81, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1779
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Monitor am ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 03.08.2019, 19:58

Tondose hat geschrieben:
03.08.2019, 15:03
Habe da mal 'ne Frage zum Monitoranschluß am ZX81.
Aus meiner Schneiderecke habe ich mir ein Monochrom Monitor MM12 für den Zeddy "reserviert".
Der Stecker am Monitor ist 9-polig und mit nur 6 Stiften belegt, 1,2-Masse, 6-Intensity, 7-Video, 8-HSync und 9-VSync.
Wie verknüpfe ich die Signale um das Video-Signal vom ZX81 dem Monitor so anzubieten das auf dem Bildschirm etwas zu sehen ist?
Hat jemand eine Idee?
Was passiert denn, wenn Du einfach nur 1=GND und 7=Video anbietest? Ansonsten gibt es auch chips (z.B. LM1881), die aus dem Video-Signal dann HSynchr und VSynchr extrahieren.

Tondose
User
Beiträge: 92
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Oberlausitz

Re: Monitor am ZX81

Beitrag von Tondose » 03.08.2019, 20:49

ZX-Heinz hat geschrieben:
03.08.2019, 19:58

Was passiert denn, wenn Du einfach nur 1=GND und 7=Video anbietest? Ansonsten gibt es auch chips (z.B. LM1881), die aus dem Video-Signal dann HSynchr und VSynchr extrahieren.
Leider nichts, der Bildschirm bleibt dunkel.
Zum Thema "Sync Separator" habe ich heute fast 5 Std. mit Gurgeln verbracht, und ja, der LM1881 wäre ein Versuch wert wobei der Chip kein H-Sync generiert :?
Besser scheint der EL1883 zu sein und ist auch noch Schaltungsgleich wie der 1881. Hier wird ein V- und H-Sync erzeugt.
Eine einfache Schaltung habe ich im "304 Schaltungen" von Elektor gefunden, mal sehen wann der 1881 den auf dem Tisch liegt.
Den EL1883 habe ich auch bestellt falls der Monitor auf ein richtiges H-Sync besteht.
Übrigens, den Monitor habe ich an einem Schneider Euro PC getestet, schöne bernsteinfarbene Schrift auf dem Schirm :mrgreen:
ZX81, NC100, MPF-1

Antworten