Spectrum 128 plus 2 spinnt....

SPC Club Forum
Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 893
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von dhucke » 22.05.2015, 14:29

Hallo Ingo,

ich hab jetzt richtig ein schlechtes Gewissen! Letztlich hat "mein" Spec+2 "deine" DIVIDE zerschossen :-(

Aber hab ich das richtig verstanden :
ich hatte vorher zur Fehlersuche/zum Messen den einen gewechselten RAMchip (Bit D4) herausgezogen und vergessen, ihn wieder einzustecken. Also RAM rein - divIDE geht nicht.


Heisst das, die DIV IDE sind defekt gegangen, weil der RAMCHIP fehlte? Kann das wirklich die Ursache sein? Denn schlimmstenfalls muss doch beim RAMtest nach dem einschalten der Spectrum stoppen? Die D4 Leitung kann doch sozusagen potential-los nicht das DIV IDE zerschiessen?

Wenn du nach Wittenberg kommst, geht dein Abendessen auf mich, Ingo, ich glaube das schulde ich dir... !

Viele Grüße von Dieter
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 22.05.2015, 17:11

Hallo Dieter,

zieh Dir bloß nicht den Schuh an. Das geht auf mein eigenes Konto. Erstens habe ich den Kauf entschieden, ich habe den Rechner nicht ausreichend geprüft vor dem Einstecken eines Interface und ich war so doof, dann auch noch ein zweites Interface draufzustecken (ich wusste, die Interfaces verhalten sich nicht völlig identisch an verschiedenen Rechnern). Keinesfalls will ich ein Stück der Verantwortung deligieren.

Ich lerne ja auch was dabei. Das (mir immer etwas suspekte) divIDE ist offensichtlich extrem empfindlich. Dass das Fehlen eines Datenbits (vermutlich) so verheerende Auswirkungen hat hätte ich allerdings nie gedacht. Mal sehen - nachher setze ich mich nochmal ran.

Ich hab aber schon schlimmeres erlebt (wie z.B. am Ende einer Reparatur eines Röhrenefernsehers eines Nachbarn vor dessen Augen den Schraubezieher in das laufende Gerät fallen gelassen - Blitz und Ruhe, letztlich war die Heizung einer Röhre durchgebrannt, nach Röhrenwechsel ging wieder alles...).

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 22.05.2015, 19:28

Ich habe die CPU gewechselt (hatte zwischenzeitlich eine neue CMOS-CPU drin) gegen eine NMOS-CPU von RFT (DDR). Nun gehen beide divIDEs ohne Fehler daran. Bei Betrieb mit 128k-Testrom wird lediglich angemeckert, das die RS232-Schnittstelle defekt sei. Muss ich noch überprüfen. Ansonsten kommen die angekündigten kosmetischen Mods dran.

Gruß Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 23.05.2015, 00:59

Ich bin wieder ein Stück weiter. Einige Brücken wurden korrekt eingelötet für SCART: LK2 raus, LK4 rein, LK1 raus, LK3 rein, LK7 raus, LK8 rein; R15 wurde mit 75 Ohm nachbestückt, so dass an Pin 3 der DIN-Buchse bzw. an Pin 8 des SCART-Steckers die notwendige Schaltspannung anliegt, die auf Video schaltet und 4:3 Bildseitenverhältnis signalisiert.

Ein Transistor (TR7 = 2N3904) war noch falsch herum drin. Er wirkt dann nur wie eine einfache Diode ohne Stromverstärkung.
Ich habe inzwischen C31 (=20pF) von Pin 8 des TEA2000 entfernt und an den Emitter von TR1 gelötet (keine Tonträgerinterferrenz mehr im Compositebild). Zwischen Pin 1 und 7 des MC1376P (Tonträger-IC) ist ein Kondensator von 47pF gelötet worden. Danach ließ sich an L5 der Tonträger auf 5,5MHz einstellen, so dass auch an einem deutschen Fernseher Ton im HF-Signal funktioniert (ist eigentlich nicht wichtig aber ich bin Perfektionist - alles muss gehen).
Von Pin 8 des TEA2000 nach Masse habe ich einen Reihenschwingkreis aus einer 33µH Drossel und einem 39pF Kondensator gelötet, was Frequenzkomponenten um den Farbträger aus dem Y-Signal filtert. Damit sind die gelben und magenta Farbsäume an senkrechten Kanten (an Buchstaben) verschwunden.
Die Kassettenelektronik hat ein Reedrelais bekommen, das das Ausgangssignal des Wiedergabeverstärkers unterbricht, wenn der Motor nicht läuft. Ein Nippel, der den Rasthebel der Pausentaste hält muss morgen angeklebt werden, weil er von seinem Schaft abgesprungen ist - eine Kinderkrankheit dieses Laufwerkes, tritt oft beim Riemenwechsel auf. Da hilft ein halber Tropfen Sekundenkleber. Gereinigt ist das Laufwerk schon.
Morgen geht es weiter mit Adresstreiber und AY-Stereo.

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 24.05.2015, 23:38

Inzwischen ist das Kassettenlaufwerk fertig. Ein Reedrelais, ein 100 Ohm Widerstand und ein 1nF Kondensator sind dazugekommen.
So richitg Zeit (mind. 2 Stunden) hat das Reinigen der Tastatur gedauert. Ich habe die Stahlplatte und die Folie entfernt. Dann wurde vorsichtig jede Taste einzeln entnommen und mit Kunststoffreiniger gereinigt. Unter den Tasten befand sich eine große Menge Staubflocken (ist normal). Die Gehäuseteile und die Tasten waren von einem offensichtlich bräunlichen Belag "geschützt", was auf einen rauchenden Vorbesitzer deutet. Nun sieht es wieder sehr gut aus, alle Tasten funktionieren perfekt (haben sie eigentlich auch zuvor getan).
Die Adresstreiber für die Tastatur habe ich heute eingelötet (dauert auch recht lange, wenn alles auf eine winzige Rasterplatine kommt. Fotos folgen noch.
Ich habe Programme von Kassette und divIDE geladen 48k wie auch 128k Programme. Alles läuft perfekt. Der Rechner lief auch ca. 3 Stunden am Stück mit einem 128k-Programm ohne Fehler.

Der Vermeintliche Fehler bei RS232 rührte von einem fehlerhaften RS232-Verbindungskabel her. Habe den Fehler im Kabel behoben und nun ist das Testprogramm auch bei RS232 zufrieden.

Bleibt mir morgen nur noch, einen Audio-Stereo-Ausgang dranzubasteln, was wiederum länger dauert, weil auch hier eine Rasterplatine verwendet wird. Ich plane diesmal 0805-SMD-Widerstände einzusetzen. Die Stereo-Klinkenbuchse wird verkehrt herum (auf dem Kopf) auf die vorhandene Monobuchse mit Sekundenklebergel geklebt - habe ich schon erfolgreich so getan. Dann wird ein Steg am Gehäusedeckel gekürzt, damit Platz für die Stereobuchse ist.
Am Ende kommt dann noch ein Aufkleber auf den Boden, der wichtige Infos enthält, wie "Issue 3", Kurzbezeichnungen der Änderungen.

Achja, am Ende kommen auf die Tasten noch Aufkleber mit den 48k-Tokens und Symbolen. Dann wird abschließend ein MB02+ angeschlossen.

Viele Grüße

Ingo.

PS: Ich nutze schon wieder den Zugang über sixxs, weil ich sonst garkeinen Zugang zum Forum habe (vom Provider Telekom aus) :(
Das bedeutet auch, dass ich die Nachricht nicht im Nachhinein editieren kann, weil das über sixxs ebenso wie Zitieren nicht geht - leider.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 893
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von dhucke » 25.05.2015, 09:04

Hallo Ingo,

du hast also einen komplett neuen Spectrum gebaut :-)
wenn ich wieder einen +2 ergattern kann, werd ich deine Änderungen sehr wahrscheinlich dort auch umsetzen.

Was den Sixx Zugang angeht, ich hab in den letzten Tagen über Telekom sogar einen besseren Zugang als über Sixx. Aussetzer oder lange Laufzeiten hab ich seit gefühlt einem Monat nicht mehr

Viele Grüße und Frohe Pfingsten,

von Dieter
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 27.05.2015, 00:38

So, nun ist er fertig und frisch geputzt:
plus2_gereinigt.jpg
gereinigt
plus2_gereinigt.jpg (60.33 KiB) 4249 mal betrachtet
plus2_ger_detail.jpg
Kassettenlaufwerk
plus2_ger_detail.jpg (86.94 KiB) 4249 mal betrachtet
Die reparierte und modifizierte Platine - heute habe ich noch den vorhandenen HAL gegen einen GAL16V8 mit veränderter Logik getauscht, so dass auch (vor allem russische) Demos ohne die gefürchteten Bildfehler laufen. Der ursprüngliche HAL hat überlebt und könnte jederzeit wieder in die eingelötete Fassung gesteckt werden:
plus2_innen_kpl.jpg
Platine komplett
plus2_innen_kpl.jpg (145.94 KiB) 4249 mal betrachtet
... Fortsetzung folgt
Zuletzt geändert von ingo am 27.05.2015, 01:24, insgesamt 3-mal geändert.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 27.05.2015, 00:44

Der Adressbustreiber für die Tastatur besteht aus 8 Transistoren und einem SIL-Widerstandsnetzwerk 8 x 4,7 kOhm
plus2_adr-tr_detail.jpg
Tastatur-Adresstreiber
plus2_adr-tr_detail.jpg (142.71 KiB) 4249 mal betrachtet
Die Farbträgerfalle aus 39 pF und 33 µH verhindert Farbsäume an den Buchstaben bzw. an senkrechten Kanten im Composite-Bild:
plus2_filt.jpg
Farbträgerfalle verhindert Farbsäume an senkrechten Kanten (gelb und magenta)
plus2_filt.jpg (132.61 KiB) 4249 mal betrachtet
Zwei Federleisten nehmen die Stereioplatine auf und stellen die elektrische Verbindung zum Soundcontroller her:
stereo_vorbereitet.jpg
AY-Controller für Stereoplatine vorbereitet
stereo_vorbereitet.jpg (127.45 KiB) 4249 mal betrachtet
... Fortsetzung folgt ...
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 27.05.2015, 00:49

Die wenigen Bauteile für die Stereowiedergabe wurden als 0805-SMD-Teile gewählt.
stereoplatine.jpg
stereoplatine.jpg (115.62 KiB) 4249 mal betrachtet
Die Modifikationen am Tape-Verstärker verhindern wilde Schwingungen (1 nF, 100 Ohm) und unterdrücken Rauschen und Brummen im Tonsignal, wenn das Lausfwerk nicht läuft (Relais):
tape_verstaerker.jpg
tape_verstaerker.jpg (119.83 KiB) 4249 mal betrachtet
Eine Sollbruchstelle im Laufwerk, die beim Riemenwechsel droht, ist ein kleiner Plastenippel, der im Fehlerfall an der Schwungmasse schleift:
tape_nippel.jpg
tape_nippel.jpg (69.39 KiB) 4249 mal betrachtet
... Fortssetzung folgt ...
Zuletzt geändert von ingo am 27.05.2015, 01:23, insgesamt 4-mal geändert.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 591
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von ingo » 27.05.2015, 00:52

Der Aufkleber auf der Unterseite informiert über die Modifikationen.
plus2_label.jpg
plus2_label.jpg (59.96 KiB) 4249 mal betrachtet
Nachdem ich noch die etwas schlagende Schwungmasse gewechselt habe (das Laufwerk leierte ein wenig) ist der Rechner nun fertig und hat alle Tests bestanden. Bei Gelegenheit klebe ich noch Tastaturaufkleber mit den 48k-Tokens auf die Tasten. Dann kann ich auch am MB02 im 48-er Basic ohne Nachzuschlagen Befehle eingeben.

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von PokeMon » 27.05.2015, 01:18

Respekt - krass viel Arbeit.
Aus alt mach neu, so wie er jetzt aussieht. :D
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3948
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von msch » 27.05.2015, 12:06

Wow - Kompliment für diese Mammutarbeit! Wenn ich mal einen +2 zu reparieren habe, weiss ich, an wen ich mich wenden kann :wink:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1540
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von tokabln » 27.05.2015, 17:44

Um es im Sprech der Olson Bande wieder zu geben:

"Mächtig gewaltig Egon" ;-)
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 893
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von dhucke » 28.05.2015, 08:58

moin Ingo,

ich bin platt und total beeindruckt! Vor allem die Akribie mit dem Aufkleber, klasse ! :-)

Wenn ich in Wittenberg bin, werd ich versuchen, ihn dir wieder abzuschwatzen, das ist dir doch klar ?!?!

Viele Grüße von Dieter
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

TSeifert
User
Beiträge: 142
Registriert: 27.11.2014, 15:02

Re: Spectrum 128 plus 2 spinnt....

Beitrag von TSeifert » 16.01.2016, 15:21

Ingo, ich hatte auch am Harlequin mit DivIDE Interface probleme, dagegen an meinem Toastrack funktioniert es einwandfrei. Ein anderes etwas moderneres Interface mit eingebauten Kempston Joystick Interface und CF Karten Interface ( von Retroleum >> http://www.retroleum.co.uk/smart-card-for-zx-spectrum/ ) funktioniert am Harlequin aber einwandfrei.

Antworten