Zoll bei Platinen aus China

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Antworten
Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2858
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von Paul » 12.01.2019, 19:03

tokabln hat geschrieben:
11.01.2019, 18:24
... Wenige EURO für 5 Platinen aber mindestens 19 EUR für den DHL Versand. Da kam bei meiner letzten Order nochmal schön 20 EUR vom Zoll drauf...
Ich bin auch einmal auf den Trick von DHL reingefallen. Die 20€ sind nicht Zoll sondern DHL Zollhandling Gebühren. Zoll fällt gar nicht an sondern nur Mehrwertsteuer. Mehrwertsteuer Erträge unter 5€ dürfen nicht erhoben werden. Das bedeutet das die Grenze 26€ sind. Das entspricht etwa 4,95€ MwSt.
DHL fordert die Empfänger auf Ihr Einverständnis zur Zollabfertigung zu geben was dann 20€ zusätzlich. Verweigert man dies und verlangt selbst zu erzollen kostet das 19€.
Es gibt aber einen Ausweg.
Wenn man ihnen kein Einverständnis gibt und ihnen stattdessen per Mail einen Wertnachweis sendet dann muss DHL die Sendung unverzollt freigeben falls weniger als 5€ MwSt anfällt.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1536
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von tokabln » 12.01.2019, 19:13

Hallo Paul,

ja... so ist es. Ich hatte zwei Platinensätze (je 5 Stück) zu 10USD plus 19USD Postversand per DHL

Damit lag ich dann über der Summe und die Zusendung der entsprechenden Unterlagen an DHL bzw. Zollabfertigung Leipzig hat dann zu der zusätzlichen Gebühr geführt. Habe das mittlerweile 3 oder 4 mal durch. Vorher wurde das immer ans Zollamt in Berlin gesandt und da habe ich dann vor Ort tatsächlich immer nur den Zoll bezahlt. DHL scheint da eine Marktlücke gefunden zu haben und lässt sich die vermeintlichen Zollauslagen fürstlich bezahlen.
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1088
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von Joachim » 12.01.2019, 20:05

Wenn's geht, wähle ich Singapure Post und bleibe unter 26 Euro. Ich bin auch einmal auf DHL reingefallen. Soooooviele Tage kürzer ist DHL auch nicht, vor allem, wenn es tagelang beim Zoll liegt.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2858
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von Paul » 12.01.2019, 20:15

Wenn es dringend ist (extrem selten) nehme ich DHL und teile ich lieber auf mehrere Platinen Hersteller auf um nicht Gefahr zu laufen MwSt zu zahlen.
Ansonsten nehme ich immer Schneckenpost.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2613
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von schombi » 13.01.2019, 06:32

Ich verstehe die Sache nicht ganz. Galt früher die nicht ~40-50$ Regel? Die hatte zwar das Porto inklusive, alles unter diesem Wert war aber frei. Den Zusammenhang mit DHL begreife ich nicht.

Ich habe neulich 10 Platinen von JiaLiChuang (HongKong) Co., Limited JLCPCB bestellt. Kosten waren diese:
PCB_order.jpg
PCB_order.jpg (3.82 KiB) 479 mal betrachtet
Jetzt flattert mir eine Aufforderung vom Zoll ins Haus mit keinerlei Referenz was das für Ware ist, für die ich vortanzen und berappen soll. Es können aber fast nur diese Platinen sein. Neben einer Nummer, die bei mir nirgendwo auftaucht, steht da noch "Singapur", was aber augenscheinlich nicht Hongkong ist. Ob der Versand mit DHL oder sonstwem war, kann ich leider nicht mehr sehen.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2858
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von Paul » 13.01.2019, 09:31

Hallo Schombi, dein Fall hat mit DHL nichts zu tun.
Bei dir kommen wahrscheinlich die Platinen aus Hongkong und würden mit Singapore post versendet.
Drücke einfach die Paypal Zahlung aus und gehe hin. Du musst nichts bezahlen. Das ist eine stichprobenhafte Kontrolle des Zoll.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2613
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von schombi » 13.01.2019, 10:43

Okay, danke! Mache ich. Bin mal gespannt, was ich am Dienstag präsentiert bekomme.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2613
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Zoll bei Platinen aus China

Beitrag von schombi » 16.01.2019, 19:57

Habe es heute gerade noch geschafft die Sendung abzuholen - sie lag schon auf dem Ausgangswagen, dabei kam der Schrieb erst am Freitag. Die Öffnungszeiten der Behörde sind ebenfalls sehr anbeiterfreundlich... :x

Wie dem auch sei, ich durfte die Sendung auspacken, fand meine 10 Platinen, legte die Rechnung über 8.89$ vor, leistete 2 Unterschriften und durfte ohne zu bezahlen gehen. Ich hoffe sehr ich muss jetzt nicht wegen jeder kleinen Sendung aus China wieder nach KA tuckern.

Antworten